Jedes Jahr stellt sich wieder die Frage, was essen wir zu Weihnachten. Über den Heiligen Abend reden wir zwar auch jedes Jahr, aber wir einigen uns dann immer auf Traditionelles – nämlich die Kärntner Hauswürstel. Die geräucherten Schweinswürstel werden gekocht und sind im Süden Österreichs noch immer ein beliebtes Gericht am 24. Dezember. Dazu gibt es bei uns wahlweise Sauerkraut oder Kartoffelsalat. Danach gibt’s Kekse. Alles in allem ziemlich unspektakulär, sehr einfach und doch ganz besonders, da es die Würstel nur 1 x im Jahr gibt. Dieses traditionelle Mahl lässt uns außerdem viel Zeit, uns auf den Tag einzulassen. Am 25. Dezember, dem Christtag, darf es dann schon etwas aufwändiger ein. Und hier wäre mein Vorschlag für das Menü 2021 – diesmal auch ganz klassisch! Ich freue mich, wenn etwas für deinen Geschmack dabei ist.

Frohe Weihnachten!

Es gibt Oliven-Schinken-Pralinen um Aperitif. Dazu passt am besten ein Gläschen österreichischer Winzersekt.

Weiter geht es mit einer Karottencremesuppe, aromatisiert mit Orange und als Einlage gibt es flaumige Topfennockerl.

Als Hauptgericht kommt ein besonders würziger Zwiebelrostbraten mit Bratkartoffeln auf den Tisch.

Jetzt wird es süß, schokoladig und fruchtig mit Mohnknödeln aus Topfenteig, mit einem Schoko-Mohn-Kern und einer Orangen-Honigsauce.

Der Höhepunkt ist heuer eine Weihnachtstorte mit weißem Schokomousse, einem luftigen Nussbiskuit und Bratapfel.

Isi

Isi

Ich koche mit Leidenschaft. Genießen mit Verantwortung ist mein Credo.

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter

Jetzt versäumst du nichts mehr – aktuelle Rezepte, kulinarische Stories, Tipps & Wissenswertes zum nachhaltigen Genuss bekommst du regelmäßig per E-Mail von deiner Küchenfreundin Isi serviert.

Du verlässt jetzt die Küchenfreundin.

Wundere dich nicht, es geht jetzt gleich ein weiteres Fenster auf. Ich freue mich, wenn du bald zur Küchenfreundin zurückkehrst.

Du wirst weitergeleitet zu

Um fortzufahren klicke oben auf den Link Abbrechen