Auch heuer gibt es wieder ein Weihnachtsmenü. Eine köstliche Suppe ist der Start in ein winterliches, klassisches Menü. Diese Karottensuppe kann gut vorbereitet werden und bekommt durch die Orange eine spritzige Note. Die flaumigen Nockerl runden diesen gemüsigen Menüauftakt perfekt ab.

Zutaten

für 4 Portionen

Suppe

  • 600 g Karotten
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • Olivenöl
  • 100 ml Schlagobers
  • 1 EL weißer Balsamessig
  • Salz & Pfeffer
  • Chili
  • Saft von 1/2 Orange

Topfennockerl

  • 30 g Butter
  • 1 Ei (mittelgroß)
  • 100 g Topfen/Quark (20 % F.i.T.)
  • 40 g Semmelbrösel
  • 1 EL Petersilie gehackt (kann auch gefroren sein)
  • Salz & Chili

Zubereitung

Suppe

Die Karotten schälen und in grobe Stücke schneiden, mit 2 – 3 EL Olivenöl weich schmoren. Eine Zwiebel fein hacken und in wenig Olivenöl bei mittlerer Temperatur hellbraun rösten. Mit weißem Balsamico ablöschen, dann kommen die geschmorten Karotten, 1/2 l heißes Wasser und das Schlagobers in den Topf. Mit Salz, Pfeffer und Chili würzen. Nach etwa 15 Minuten die Suppe pürieren, mit dem Orangensaft abschmecken und eventuell mit etwas Wasser die Konsistenz korrigieren. Damit die Suppe besonders fein wird, noch durch ein Sieb pürieren und dann gemeinsam mit den Nockerl servieren.

Nockerl

Die zimmerwarme Butter schaumig rühren, dann kommt das Ei dazu, etwas mixen, dann den Topfen unterrühren und zum Schluss mit Semmelbrösel und den Gewürzen vermengen. Den Teig 1/4 Stunde rasten lassen. Mit 2 Kaffeelöffeln Nockerl formen und in leicht wallendem Salzwasser für 10 Minuten kochen. Solange bis die Knödel nach oben schwimmen.

Tipp

Die Topfennockerl taugen auch gut als Einlage einer klaren Suppe. Dann kannst du sie gleicht direkt in der Suppe kochen.

Isi

Isi

Ich koche mit Leidenschaft. Genießen mit Verantwortung ist mein Credo.

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter

Jetzt versäumst du nichts mehr – aktuelle Rezepte, kulinarische Stories, Tipps & Wissenswertes zum nachhaltigen Genuss bekommst du regelmäßig per E-Mail von deiner Küchenfreundin Isi serviert.

Du verlässt jetzt die Küchenfreundin.

Wundere dich nicht, es geht jetzt gleich ein weiteres Fenster auf. Ich freue mich, wenn du bald zur Küchenfreundin zurückkehrst.

Du wirst weitergeleitet zu

Um fortzufahren klicke oben auf den Link Abbrechen