Diese würzige Suppe ist auch für Veganer eine Freude. Mit einem Stück Brot taugt dieses asiatische angehauchte Süppchen auch als Hauptgericht.

Zutaten

für 4 Portionen

Teig

  • 500 g Zucchini
  • 3 mittlere mehlige Kartoffel
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz & Pfeffer
  • 2 gestrichene EL gelbes Curry-Pulver
  • 750 ml Wasser
  • Olivenöl

Zubereitung

Die Kartoffel schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Zucchini grob würfeln. Die fein geschnittene Zwiebel in etwas Olivenöl hellbraun rösten, dann kommen die Kartoffelstücke und der fein geschnittene Knoblauch dazu. Mit dem Wasser aufgießen und für etwa 5 Minuten köcheln lassen. Dann kommen die Zucchini-Stücke und die Gewürze dazu. Weitere 10 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln und Zucchini weich sind. Dann mit dem Pürierstab mixen und noch einmal abschmecken.

Tipp

Nimm nach Möglichkeit Madras-Curry-Pulver, das enthält etwas mehr Chili. Sei beim Würzen mit Curry nicht zu ungestüm, lieber nachwürzen, da jede Sorte unterschiedlich intensiv ist.

Isi

Isi

Ich koche mit Leidenschaft. Genießen mit Verantwortung ist mein Credo.

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter

Jetzt versäumst du nichts mehr – aktuelle Rezepte, kulinarische Stories, Tipps & Wissenswertes zum nachhaltigen Genuss bekommst du regelmäßig per E-Mail von deiner Küchenfreundin Isi serviert.

Du verlässt jetzt die Küchenfreundin.

Wundere dich nicht, es geht jetzt gleich ein weiteres Fenster auf. Ich freue mich, wenn du bald zur Küchenfreundin zurückkehrst.

Du wirst weitergeleitet zu

Um fortzufahren klicke oben auf den Link Abbrechen