Ob Geburtstag, Familienfeier oder Sommerfest, diese Torte ist ein Knüller. Meine Familie ist begeistert davon. Ich glaube, die wird´s wohl bald wieder bei uns geben.

Zutaten

für 12 Stück

Teig

  • 100 g Butter
  • 120 g Kochschokolade
  • 90 g Staubzucker
  • 90 g Kristallzucker
  • 120 g glattes Mehl
  • 1/2 Packerl Backpulver
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Schuss Rum
  • 6 Eier (Klar und Dotter getrennt)
  • 1 Prise Salz

Fülle

  • 2 EL passierte Himbeermarmelade
  • 1/2 kg frische Himbeeren
  • 5 Eidotter
  • 60 g Staubzucker
  • 100 g gute Kochschokolade oder dunkle Schokolade
  • 3/8 l Schlagobers
  • Rum

Zubereitung

Teig

Für den Teig zuerst das Eiklar mit einer Prise Salz steifschlagen, dann den Kristallzucker dazu geben. So lange schlagen, bis eine cremige Masse entsteht. In der Zwischenzeit das Backrohr auf 180 Grad, Heißluft, vorheizen. In einer zweiten Schüssel die weiche Butter mit dem Staubzucker cremig schlagen, dann kommen die Dotter dazu, das ganze sehr schaumig rühren. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und gemeinsam mit dem Rum, Vanillezucker, Mehl und Backpulver vorsichtig einrühren. Zum Schluss den Schnee unter die Masse heben. Masse in eine gebutterte Tortenform geben und glattstreichen. Die Torte für ca. 40 Minuten backen. Nach dem Backen auskühlen lassen. In der Zwischenzeit kann das Mousse vorbereitet werden.

Fülle

Für das Schokomousse zuerst das Schlagobers steif schlagen. In einer anderen Schüssel (über Dampf am Herd) die Eidotter mit dem Zucker schaumig rühren. Die Masse vom Herd nehmen und noch etwas schlagen bis sie kühler wird. Dann die geschmolzene Schokolade und einen kleinen Schuss Rum unterrühren. Zum Schluss das steif geschlagene Obers darunter heben. Achte darauf, dass die Masse nicht mehr warm ist, wenn du das Obers unterhebst. Die Masse für 10 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Finale

Nun die Torte in der Mitte auseinanderschneiden. Den oberen Teil zum Tortenboden machen. Insbesondere dann, wenn die Torte nicht gleichmäßig aufgegangen ist. So lässt sich die schiefe Ebene etwas ausgleichen. Dann beide Innenseiten mit der Marmelade bestreichen. Den unten Boden mit dem Tortenring umschließen und mit der Hälfte vom Mousse bestreichen. Dann den zweiten Tortenboden draufgeben und mit dem Rest vom Schokomousse gleichmäßig bedecken. Zum Schluss noch mit den vorsichtig gewaschenen Himbeeren die Torte verzieren. Vor dem Genuss einige Stunden in den Kühlschrank stellen.

Tipp

Es soll ja nichts verschwendet werden. Mit dem übrig gebliebenen Eiweiß und 2 ganzen Eiern kannst du eine feine Omlette für 3-4 Personen machen. So geht´s.

Isi

Isi

Ich koche mit Leidenschaft. Genießen mit Verantwortung ist mein Credo.

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter

Jetzt versäumst du nichts mehr – aktuelle Rezepte, kulinarische Stories, Tipps & Wissenswertes zum nachhaltigen Genuss bekommst du regelmäßig per E-Mail von deiner Küchenfreundin Isi serviert.

Du verlässt jetzt die Küchenfreundin.

Bist du dir sicher?

Du wirst weitergeleitet zu

Um fortzufahren klicke oben auf den Link Abbrechen