Linsen bringen Geldsegen. Daran glaubt man in Italien. Deshalb wird dort auch Linsensuppe zu Silvester serviert. Mir gefällt diese Tradition und wenn bei uns das alte Jahr verabschiedet wird, halte ich mich gerne daran. Diese Suppe kommt bei jeder Party gut an und lässt sich schon am Vortag zubereiten, ohne dass die Qualität darunter leidet. Und wenn der Glaube in Erfüllung geht, habe ich auch nichts dagegen.

Zutaten

für 8 Personen

  • 1 große oder 2 mittlere Zwiebeln
  • 300 g rote Linsen
  • 3 – 4 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • Apfel- oder Hesperidenessig
  • 1 TL Kurkuma
  • Chili
  • Salz & Pfeffer
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 – 1,5 l Wasser
  • 100 g Sauerrahm
  • Petersilie

Zubereitung

Die roten Linsen gründlich unter kaltem Wasser waschen. Die Zwiebel in feine Würfel schneiden und in Olivenöl leicht bräunen. Dann kommt der geschälte und zerdrückte Knoblauch dazu, etwas rösten. Mit dem Essig ablöschen, die Linsen dazu geben. Mit Wasser aufgießen. Die Linsen sollen bedeckt sein. Kurkuma, Tomatenmark und die anderen Gewürze dazu geben. Für 15 bis 20 Minuten bei mittlerer Temperatur weich kochen. Die Suppe mit dem Pürierstab fein mixen, nochmals abschmecken und zum Schluss den Sauerrahm mit einem Schneebesen einarbeiten. Mit Petersilie bestreut servieren.

Tipp

Wenn du´s gerne pikant magst, kannst du auch noch ein paar Speckwürfel anrösten und über die Suppe streuen.

Isi

Isi

Ich koche mit Leidenschaft. Genießen mit Verantwortung ist mein Credo.

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter

Jetzt versäumst du nichts mehr – aktuelle Rezepte, kulinarische Stories, Tipps & Wissenswertes zum nachhaltigen Genuss bekommst du regelmäßig per E-Mail von deiner Küchenfreundin Isi serviert.

Du verlässt jetzt die Küchenfreundin.

Bist du dir sicher?

Du wirst weitergeleitet zu

Um fortzufahren klicke oben auf den Link Abbrechen