Mit Krautsuppe verbinden die meisten eine einseitige Diät. Meine Krautsuppe hat damit wenig zu tun, obwohl sie nicht sehr kalorienreich ist. Sie sorgt für kulinarisches Wohlbefinden in der kalten Jahreszeit. Noch dazu kannst du sie in zwei verschiedenen Varianten servieren – entweder rustikal & mit dem puren Kraut oder fein passiert & elegant. Je nach Gusto und persönlichem Geschmack.

Zutaten

für 4 Portionen

  • 500 g Weißkraut
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 1 bis 2 Knoblauchzehen gehackt
  • 1 EL Butter oder Sonnenblumenöl
  • 1 TL Kristallzucker
  • 1 Schuss Apfel- oder Hesperidenessig
  • 1 l Wasser
  • 2 TL gemahlener Rosenpaprika
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1/2 TL Kümmelpulver
  • 2 Lorbeerblätter
  • Salz, Pfeffer
  • 250 g Sauerrahm
  • 1 TL Mehl
  • optional: gebratene Speckwürfel

Zubereitung

Die fein gehackte Zwiebel in der heißen Butter oder dem Öl bräunen, dann kommt der Zucker dazu. Ein paar Mal umführen und mit Essig aufgießen, Paprikapulver und den klein gehackten Knoblauch dazu geben. Jetzt kommt das fein geschnittene oder mit dem Krauthobel zerkleinerte Kraut in die Suppe. Mit Wasser aufgießen. Zum Würzen kommen Kümmel, Lorbeer, Tomatenmark, Salz und Pfeffer in die Suppe. Etwa 20 bis 25 Minuten köcheln lassen, bis das Kraut weich ist. Den Sauerrahm mit dem Mehl glattrühren und  in die Suppe geben. Noch einmal mit den Gewürzen abschmecken. Du kannst die Suppe mit oder ohne gebratene Speckwürfel servieren. Oder du pürierst sie. So erhältst du eine elegante Krautsuppe, die durch die veränderte Textur wieder anders schmeckt. Zwei verschiedene Suppen  – mit nur einem Rezept. Lass es dir schmecken.

Tipp

Du hast einen Wow-Effekt, wenn du die Suppe auf zweierlei Art – 1 x cremig und 1 x rustikal – servierst. Dafür einfach die halbe Menge pürieren. In kleinen Schälchen serviert, macht das bei Gästen gleich zum Auftakt eines Wintermenüs ziemlich viel her.

Isi

Isi

Ich koche mit Leidenschaft. Genießen mit Verantwortung ist mein Credo.

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter

Jetzt versäumst du nichts mehr – aktuelle Rezepte, kulinarische Stories, Tipps & Wissenswertes zum nachhaltigen Genuss bekommst du regelmäßig per E-Mail von deiner Küchenfreundin Isi serviert.

Du verlässt jetzt die Küchenfreundin.

Bist du dir sicher?

Du wirst weitergeleitet zu

Um fortzufahren klicke oben auf den Link Abbrechen