Es zahlt sich immer aus, Waldheidelbeeren am Markt zu kaufen oder noch besser, selbst im Wald zu sammeln. Zuchtheidelbeeren sind gut, haben aber nie diesen intensiven Geschmack. In diesem Kuchen entfaltet sich das Aroma der Super-Beeries voll.

Zutaten

12 Stück

Torten-Springform (26 cm Durchmesser)

Teig

  • 3 große Eier
  • 110 g weiche Butter
  • 110 g Staubzucker
  • 200 g Mehl glatt
  • 1/2 Packerl Weinsteinbackpulver
  • 1/8 l Milch
  • Schale und Saft von einer halben Biozitrone
  • Butter und Mehl für die Form

Belag

  • 300 g Heidelbeeren (Blaubeeren)
  • Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung

Teig

Das Eiweiß mit einer Prise Salz sehr steif schlagen. Die weiche Butter mit dem Staubzucker cremig rühren und nach und nach die Dotter darunter mixen. Dann kommen die Zitronenschale und der Saft dazu. Im nächsten Schritt das mit dem Backpulver vermischte Mehl und die Milch einarbeiten. Zum Schluss den Eischnee vorsichtig unter die Masse rühren. In eine gut ausbutterte und bemehlte Tortenform füllen. Bei 170 Grad, Unter-/Oberhitze auf mittlerer Schiene für 40 Minuten backen. Gleich nach dem Backen aus der Springform lösen und auskühlen lassen. Mit Staubzucker bestreuen und mit geschlagenem Schlagobers genießen.

Tipp

Dieser Teig eignet sich auch gut für andere Obstsorten, wie Marillen oder Zwetschken.

Isi

Isi

Ich koche mit Leidenschaft. Genießen mit Verantwortung ist mein Credo.

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter

Jetzt versäumst du nichts mehr – aktuelle Rezepte, kulinarische Stories, Tipps & Wissenswertes zum nachhaltigen Genuss bekommst du regelmäßig per E-Mail von deiner Küchenfreundin Isi serviert.

Du verlässt jetzt die Küchenfreundin.

Wundere dich nicht, es geht jetzt gleich ein weiteres Fenster auf. Ich freue mich, wenn du bald zur Küchenfreundin zurückkehrst.

Du wirst weitergeleitet zu

Um fortzufahren klicke oben auf den Link Abbrechen