Ich schicke es gleich voraus, diese Tartelettes brauchen Zeit und Liebe – aber belohnt wirst du mit einer optischen und geschmacklichen Köstlichkeit. Der Mürbeteig gibt den Törtchen den Biss und die Creme ist eine perfekte Mischung aus Topfen, Gervais und Schlagobers. Durch den Holundersirup und die Zitrone bekommt die Creme eine besonders spritzige Note. Frische, süße Erdbeeren setzen dem Törtchen das “Krönchen” auf. Also unbedingt ausprobieren. Ja, hübsch sind sie zudem auch noch.

Zutaten

für 24 Stück

Teig

  • 100 g Butter
  • 1 Ei
  • 50 g Staub-/Puderzucker
  • 100 g geriebene Mandeln
  • 150 g griffiges Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 2 Rippen dunkle Schokolade

Topping

  • 3/8 Schlagobers
  • 250 g Topfen/Quark (20 % F.i.T.)
  • 120 g Gervais
  • 80 bis 90 g Staubzucker
  • Saft von 1 Zitrone
  • 2 Blatt Gelatine
  • 3 EL Holundersirup
  • 12 Erdbeeren

Zubereitung

Teig

Die Butter mit dem Zucker und dem Ei schaumig rühren. Dann Mehl und Mandeln einarbeiten und rasch zu einem glatten Teig kneten, der für mindestens 1 Stunde abgedeckt in den Kühlschrank kommt. Dann den Teig dünn ausrollen (etwa 5 mm) und mit einem Krapfenausstecher Kreise ausstechen. Die Kreise in gebutterte Muffinformen legen. Im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad Unter-/Oberhitze für etwa 15 Minuten backen, bis die Mürbteigtörtchen etwas Farbe annehmen. Nach dem Backen gut auskühlen lassen. 2 Rippen dunkle Schokolade über Dampf erhitzen und die Tartlettes damit bepinseln, damit später die Füllung den Keksteig nicht aufweicht. Das ganze in einem kühlen Raum gut trockenen lassen.

Topping

Für die Füllung die Gelatine in kalten Wasser einweichen. Die ausgedrückte Gelatine im erwärmten Zitronensaft auflösen und rasch mit dem bereits mit dem Zucker verrührten Topfen und Gervais vermixen, dann mit dem Holundersirup abschmecken und zum Schluss das geschlagene Obers unterheben. Die fertige Creme im Kühlschrank für 20 Minuten stocken lassen und dann die Tarteletttes damit füllen. Am besten geht das mit einem Spritzsack. Zum Schluss mit den Erdbeeren verzieren.

Tipp

Die Tartelettes kannst du auch auf Vorrat backen. Sie halten sich wie Kekse gut verschlossen einige Zeit in einer Dose. Du kannst sie natürlich auch mit anderen Cremen füllen.

Isi

Isi

Ich koche mit Leidenschaft. Genießen mit Verantwortung ist mein Credo.

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter

Jetzt versäumst du nichts mehr – aktuelle Rezepte, kulinarische Stories, Tipps & Wissenswertes zum nachhaltigen Genuss bekommst du regelmäßig per E-Mail von deiner Küchenfreundin Isi serviert.

Du verlässt jetzt die Küchenfreundin.

Wundere dich nicht, es geht jetzt gleich ein weiteres Fenster auf. Ich freue mich, wenn du bald zur Küchenfreundin zurückkehrst.

Du wirst weitergeleitet zu

Um fortzufahren klicke oben auf den Link Abbrechen