Ich freue mich so, da jetzt so viele Kräuter sprießen und würde am liebsten die ganze Zeit damit kochen. In diesem Rezept sind wilde und gezähmte Kräuter in einem Risotto gelandet und dazu gibt’s einen Fisch. So stelle ich mir den Frühling am Tisch vor.

Zutaten

für 2 Personen

  • 1 EL Butter
  • 1 kleine Zwiebel oder Schalotte
  • 160 g Risotto-Reis
  • 1/16 l trockener Wermut
  • 1 l Gemüsefond
  • 100 g Erbsen (gefroren)
  • 60 g Parmesan
  • 20 g Frühlingszwiebel
  • 6 EL gemischte Kräuter (Petersilie, Kerbel …)
  • 1 – 2 EL Butter
  • 1 TL Abrieb von einer Bio-Zitrone
  • 2 Fischfilets (je 150 bis 200 g)
  • Öl zum Braten

Zubereitung

1 EL Butter erhitzen und darin die klein geschnittene Zwiebel goldig braten, dann kommt der Reis dazu. Kurz durchrösten und dann mit dem Wermut aufgießen. Das Risotto immer wieder umrühren und wenn es sich am Topfboden festzusetzen beginnt, mit heißer Suppe/Fond aufgießen, nur so bekommt es die gewünschte Cremigkeit. Während dieser Zeit auch die Erbsen in wenig Wasser bissest garen. Nach etwa 20 Minuten sollte das Risotto fertig sein, der Reis sollte noch etwas Biß haben. Dann kommen der geriebene Parmesan, die gehackten Kräuter, die gekochten Erbsen und ein großzügiges Stück Butter unter das Risotto, mit etwas Zitronenschalenabrieb und Pfeffer abschmecken. Bevor du das Risotto ganz fertig machst, 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die gesalzenen und gepfefferten Fischfilets zuerst auf der Hautseite für etwa 2 Minuten braten. Dann vorsichtig umdrehen und kurz fertiggaren – auch wieder 1 – 2 Minuten, je nachdem wie dick das Fischfilet ist. Gemeinsam mit dem Risotto servieren.

Tipp

Du kannst dem Risotto mit einem anderen Käse, einen ganz anderen Twist geben. Ein junger Bergkäse würde sich beispielsweise auch sehr gut machen.

Isi

Isi

Ich koche mit Leidenschaft. Genießen mit Verantwortung ist mein Credo.

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter

Jetzt versäumst du nichts mehr – aktuelle Rezepte, kulinarische Stories, Tipps & Wissenswertes zum nachhaltigen Genuss bekommst du regelmäßig per E-Mail von deiner Küchenfreundin Isi serviert.

Du verlässt jetzt die Küchenfreundin.

Wundere dich nicht, es geht jetzt gleich ein weiteres Fenster auf. Ich freue mich, wenn du bald zur Küchenfreundin zurückkehrst.

Du wirst weitergeleitet zu

Um fortzufahren klicke oben auf den Link Abbrechen