Schokoholics werden diese Tarte lieben – mehr Schokolade geht nicht in einen Kuchen. Wenn du nicht weißt, was du backen sollst, mit dieser Tarte kannst du nichts falsch machen.

Zutaten

12 Stück

Teig

  • 110g Staubzucker
  • 125 g weiche Butter
  • 4 Eier
  • 160 g Kuvertüre (oder Zartbitter-Schokolade)
  • 100 g geriebener Mandeln
  • 2 EL Speisestärke
  • Rum

Schokoglasur

  • 100 g Schokolade (Zartbitter)
  • 100 ml Schlagobers
  • Rum
  • 200 g Beeren

Zubereitung

Butter und Staubzucker schaumig rühren, dann kommen 4 Dotter dazu. Mixen bis die Masse schön cremig ist. Dann einen Schuss Rum und die im Wasserbad erwärmte Schokolade, Speisestärke und Mandeln dazugeben. Zum Abschluss das steif geschlagene Eiweiß unterheben. Die Masse in eine gebutterte Tortenspringform (26 cm Durchmesser) geben. 40 Minuten bei 180 Grad backen und die Tarte dann auf einem Gitter gut auskühlen lassen.

Den Schlag gemeinsam mit der Schokolade langsam erhitzen. Stetig rühren damit die Schoko nicht anbrennt. Sobald die Schoko weich ist, von der Herdplatte nehmen und die beiden Zutaten zu einer geschmeidigen Masse verrühren. Mit einem Schuss Rum abschmecken. Die Schokosauce auf die erkaltete Tarte streichen und mit den Früchten verzieren.

Tipp

Wenn´s mal schnell gehen muss, kannst du die Früchte und die Schokoglasur weglassen. Einfach nur mit Staubzucker bestreut, schmeckt die Tarte auch herrlich. Beim Rezept dann einfach die Zuckermenge von 110 auf 125 g erhöhen.

Isi

Isi

Ich koche mit Leidenschaft. Genießen mit Verantwortung ist mein Credo.

Ich freue mich über deinen Kommentar.

Du verlässt jetzt die Küchenfreundin.

Bist du dir sicher?

Du wirst weitergeleitet zu

Um fortzufahren klicke oben auf den Link Abbrechen