Ein guter Risotto ohne beständiges Rühren ist unmöglich. Erst so löst sich die Stärke aus den Reiskörnern, die für die Cremigkeit maßgeblich ist. Das Rühren bringt auch einen schöner Nebeneffekt,  es entspannt und lädt zum Tagträumen ein. Damit das gelingt, müssen alle Zutaten vorbereitet sein. Erst dann kann man sich komplett auf das Rühren konzentrieren. Mit viel Liebe gemacht, schmeckt es dann auch nochmal so gut.

Zutaten

für 2 Personen zu Hauptspeise

  • 170 g Risottoreis
  • 1 mittelgroße Zwiebel oder 2 – 3 Schalotten
  • 3 EL Olivenöl zum Anrösten
  • 1/4 Weißwein
  • etwa 1 l Gemüsefond
  • 1 großer Bund Petersilie (3 Fäuste voll geschnittene Petersilie)
  • 3 – 4 EL geröstete Pinienkerne
  • Saft und Schale einer 1/2 Zitrone
  • 150 ml Olivenöl
  • 60 g Parmesan
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

Die Petersilie grob hacken und gemeinsam mit der Hälfte des geriebenen Parmesan, Olivenöl, Pinienkernen, Salz und Pfeffer zu einer feinen Creme mixen. Am besten geht das mit dem Pürierstab. Zum Schluss den Zitronensaft und die Zitronenzesten einarbeiten. Die Zwiebel fein hacken und die Würfel in etwas Olivenöl goldgelb anbraten, dann den Reis (unbedingt ungewaschen) kurz mitrösten, mit Wein aufgießen. Und jetzt geht auch schon das Rühren los. Bevor sich der Reis am Topfboden anlegt mit einem Schöpfer heißer Suppe aufgießen. Die Temperatur etwas reduzieren. Nach 20 Minuten, mit stetigem Rühren und Aufgießen, sollten die Reiskörner noch leicht bissfest sein. Sobald das soweit ist, den Kopf vom Herd ziehen und die fertige Petersiliencreme und den Rest vom Parmesan einarbeiten.

Tipp

Dieses vegetarische Gericht passt hervorragend zu Fisch. Mir schmeckt dazu am besten ein in Olivenöl gebratenes Saiblingsfilet. Dann reicht das Risotto auch für vier Personen als Hauptspeise, sonst werden nur zwei satt.

Isi

Isi

Ich koche mit Leidenschaft. Genießen mit Verantwortung ist mein Credo.

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter

Jetzt versäumst du nichts mehr – aktuelle Rezepte, kulinarische Stories, Tipps & Wissenswertes zum nachhaltigen Genuss bekommst du regelmäßig per E-Mail von deiner Küchenfreundin Isi serviert.

Du verlässt jetzt die Küchenfreundin.

Wundere dich nicht, es geht jetzt gleich ein weiteres Fenster auf. Ich freue mich, wenn du bald zur Küchenfreundin zurückkehrst.

Du wirst weitergeleitet zu

Um fortzufahren klicke oben auf den Link Abbrechen