Dieses Rezept habe ich schon seit meiner Studienzeit im Repertoire. Damals entstand der Spitzname “Hängende Obstgärten”. Grund dafür, ich hatte einfach zu wenig Gelatine in der Creme. Creme und Obst sind dann einfach gebrochen und gerutscht…  Nicht besonders hübsch, aber gut war sie damals schon. Am besten du überzeugst dich selbst davon.

Zutaten

12 bis 14 Stück

Tortenform Durchmesser 26 – 28 cm

Teig

  • 3 Eier
  • 120 g griffiges Mehl
  • 120 g Kristallzucker
  • 3 EL heißes Wasser
  • Abrieb von 1/2 Bio-Zitrone
  • 1 Prise Salz

Fülle

  • 500 g Naturjoghurt
  • 250 g Schlagobers (Sahne)
  • 140 g Staubzucker
  • 60 ml Rum (80%)
  • 6 Blatt Gelatine
  • 2 TL Zitronensaft
  • 250 g Erdbeeren
  • 3 EL Marillenmarmelade

Topping

  • ca. 300 g Erdbeeren
  • 1 Packerl Tortengelee
  • Zucker
  • 1 – 2 EL Holunderblütensirup

Zubereitung

Teig

Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Dotter mit dem heißen Wasser schaumig rühren, dann kommt der Zucker dazu. Wenn alles cremig ist, kommen das Mehl und zum Schluss der Eischnee unter die Masse. In eine mit Backpapier ausgelegte Tortenform füllen. Im vorgeheizten Ofen bei 170 Grad Heißluft für 15 bis 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Fülle

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Joghurt mit Staubzucker, Zitronensaft und Schale gut verrühren. Dann kommt das steif geschlagene Obers dazu. Die Gelatine ausdrücken und im heißen Rum auflösen. Dann die leicht überkühlte Rum-Gelatine-Mischung zügig unter die Creme mixen. Den ausgekühlten Tortenboden mit dem gewaschenen Tortenring umschließen. Mit Marillenmarmelade bestreichen und mit den geschnittenen Erdbeeren belegen. Dann die Creme darüber gießen. Über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Topping

Am nächsten Tag mit halbierten Erdbeeren gelegen und mit Tortengelee überziehen. Das Tortengelee nach Packungsanweisung kochen. Zuckermenge halbieren und dafür etwas Holunderblütensaft zum Süßen verwenden.

Tipp

Du kannst auch andere Beeren oder reife Pfirsiche für die Torte nehmen. Und im Winter darf es ruhig auch einmal ein Pfirsich aus der Dose sein, der sich in kleinen Stücken in der Creme tummelt. Das weckt bei mir immer gleich Kindheitserinnerungen.

Isi

Isi

Ich koche mit Leidenschaft. Genießen mit Verantwortung ist mein Credo.

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter

Jetzt versäumst du nichts mehr – aktuelle Rezepte, kulinarische Stories, Tipps & Wissenswertes zum nachhaltigen Genuss bekommst du regelmäßig per E-Mail von deiner Küchenfreundin Isi serviert.

Du verlässt jetzt die Küchenfreundin.

Wundere dich nicht, es geht jetzt gleich ein weiteres Fenster auf. Ich freue mich, wenn du bald zur Küchenfreundin zurückkehrst.

Du wirst weitergeleitet zu

Um fortzufahren klicke oben auf den Link Abbrechen