Mohn und Orange gehen bei diesen flaumigen Mohnschnecken eine stimmige Liason ein. Ich habe für diese Schnecken einen besonders feinen Germ- bzw. Hefeteig gemacht. Die Schnecken sind im Miniformat gerollt, sie schauen süß aus und man kann dann gleich mehr davon essen.

Zutaten

große Auflaufform

Teig

  • 250 bis 280 g glattes Mehl
  • 1/8 l Milch
  • 15 g Germ/Hefe
  • 10 g Kristallzucker
  • etwas Salz
  • 2 Dotter
  • 70 g Butter
  • Rum
  • Abrieb von 1/2 Bio-Orange

Fülle

  • 130 g geriebener Mohn
  • 1/8 l Milch
  • 50 – 60 g Kristallzucker
  • 20 g Butter
  • Abrieb von 1/2 Bio-Orange
  • 1 EL Rosinen klein gehackt
  • Rum
  • Zimt
  • 50 g flüssige Butter zum Bestreichen

Guss

  • Saft von 1/2 Orange
  • 50 g Staub-/Puderzucker

Zubereitung

Teig

Die Germ in etwas lauwarmer Milch auflösen und mit einem 1 EL Zucker verrühren. Das Dampfl mit 1 EL Mehl bedecken und für 15 Minuten ins kalte, geschlossene Backrohr stellen, es sollte in dieser Zeit leicht aufgehen. Die Butter in der restlichen warmen Milch schmelzen, Salz, Eidotter, Orangenschale, einen Schuss Rum und den restlichen Zucker in die lauwarme Butter-Mich-Mischung geben. Mit dem Dampl und dem Mehl (250 g) mit dem Mixer zu einem glatten Teig kneten. Der Teig sollte weich aber nicht pickig sein, für diesen Fall noch etwas Mehl einarbeiten. Den Teig für etwa eine Stunde ins kalte geschlossene Backrohr oder zugedeckt an einen warmen Ort stellen.

Fülle

Die Milch erwärmen und die Butter darin schmelzen. Dann Zucker und Mohn unterrühren. Dann kommen die Orangenschale, ein Schuss Rum, die klein geschnittenen Rosinen und ein wenig Zimt zur Masse.

Finale

Den aufgegangenen Teig auf einer bemehlten Fläche rechteckig mit dem Nudelholz ausrollen – ca. 60 x 40 cm. Die Fülle gleichmäßig am Teig verstreichen und den Teig von der langen Seite her einrollen. Dann etwa 2 cm dicke Stück abschneiden. Die Schnecken, mit der Teigseite noch in der flüssigen Butter wälzen und dann mit der Schnittfläche nach oben in eine bebuttere Auflaufform einschichten. Es darf ruhig ein wenig Platz dazwischen sein, die Schnecken dehnen sich noch etwas aus. Dann kommen sie für 40 Minuten ins vorgeheizte Backrohr und zwar bei 180 Grad Unter-/Oberhitze. Die fertigen Schnecken werden noch heiß mit einer Mischung aus Staubzucker und Orangensaft beträufelt. Dafür den Staubzucker mit dem Orangensaft ganz glatt rühren. Die nun fertigen Schnecken schmecken am besten lauwarm.

Tipp

Wenn du eine Möglichkeit hast, solltest du den Mohn frisch mahlen. Das geht gut mit einer Kaffeemühle. Der Mohn ist dann einfach viel intensiver und die Schnecken schmecken gleich um einiges besser.

Isi

Isi

Ich koche mit Leidenschaft. Genießen mit Verantwortung ist mein Credo.

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter

Jetzt versäumst du nichts mehr – aktuelle Rezepte, kulinarische Stories, Tipps & Wissenswertes zum nachhaltigen Genuss bekommst du regelmäßig per E-Mail von deiner Küchenfreundin Isi serviert.

Du verlässt jetzt die Küchenfreundin.

Wundere dich nicht, es geht jetzt gleich ein weiteres Fenster auf. Ich freue mich, wenn du bald zur Küchenfreundin zurückkehrst.

Du wirst weitergeleitet zu

Um fortzufahren klicke oben auf den Link Abbrechen