Die meisten von uns essen zu viel Zucker. Und von künstlichen Zuckerersatzstoffen halte ich nicht viel. Wenn ich wieder einmal auf die Zucker-Bremse steigen will, ist dieser Bananen-Kokos-Kuchen ein köstlicher Ausweg, wenn mich der Süßhunger packt. Er ist mit Honig gemacht und bekommt sein besonderes Aroma vom Geschmack der reifen Bananen.

Zutaten

für eine Kastenform (25 x 10 cm)

Teig

  • 2 große Eier
  • 100 g Butter
  • 120 g glattes Weizenmehl
  • 2 sehr reife Bananen (etwa 270 g)
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
  • 3 – 4 EL Honig
  • 25 g Kokosflocken
  • Salz
  • Butter für die Form
  • 30 g Schokostücke
  • Rum

Zubereitung

Teig

Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Die Butter schmelzen und den Honig darin auflösen. Die Dotter mit der ausgekühlten flüssigen Honig-Butter schaumig rühren, dann kommen die zerdrückten Bananen, das mit dem Backpulver vermischte Mehl, die Kokosflocken und die Schokostücke unter die Masse. Zum Schluss den Eischnee unterheben. Alles in eine bebutterte Kastenform füllen und im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für 30 Minuten backen. Nach dem Backen gleich aus der Form stürzen und den erkalteten Kuchen mit Kakaopulver bestreuen.

Tipp

Mit dem Kakaogehalt der Schokostückchen kannst du die Süße dieses Kuchens gut steuern. Soll er nahezu süßungsfrei bleiben, verwende eine 70 oder höherprozentige Schokolade und reduziere die Honigmenge auf 2 Esslöffel.

Isi

Isi

Ich koche mit Leidenschaft. Genießen mit Verantwortung ist mein Credo.

2 Kommentare

  • Carola Hornungsagt:

    Liebe Isi,
    … da läuft einem immer das Wasser im Mund zusammen. Danke für deine tollen Rezepte. Besonders dein Granola zum Frühstück liebe ich, es ist mein Favorit geworden. Habe schon sehr viel nachgekocht. Von deinen tollen Rezept. Werde demnächst mal das Bananenbrot ausprobieren und vor allem die Kärntner Oster Köstlichkeiten.

    Liebe Grüße aus München

    Carola

    • Isisagt:

      Liebe Carola, das freut mich aber sehr, dass dir meine Rezepte gefallen und du so viel nachkochst. Sag mir auf jeden Fall, wie dir das Bananenbrot geschmeckt hat. Liebe Grüße, Isi

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter

Jetzt versäumst du nichts mehr – aktuelle Rezepte, kulinarische Stories, Tipps & Wissenswertes zum nachhaltigen Genuss bekommst du regelmäßig per E-Mail von deiner Küchenfreundin Isi serviert.

Du verlässt jetzt die Küchenfreundin.

Wundere dich nicht, es geht jetzt gleich ein weiteres Fenster auf. Ich freue mich, wenn du bald zur Küchenfreundin zurückkehrst.

Du wirst weitergeleitet zu

Um fortzufahren klicke oben auf den Link Abbrechen