Heute präsentiere ich dir meine neueste süße Kreation. Ich wollte dabei unbedingt karamellisierte Äpfel, wie du sie vielleicht von der Tarte Tatin kennst, in den Mittelpunkt dieses Winterdesserts stellen. Es ist ein edles Trifle entstanden und damit vielleicht auch ein süßer Höhepunkt für dein Weihnachtsmenü. Du kannst die Creme und die karamellisierten Äpfel bereits am Vortag zubereiten. Wichtig ist, dass du das Dessert erst kurz vorm Servieren in Dessertgläser einschichtest, damit die Kekse kross bleiben.

Zutaten

für 6 Portionen

Karamellisierte Äpfel

  • 700 g Äpfel (ca. 500 g geschält)
  • 80 g Kristallzucker
  • 60 g Butter
  • etwas Zitronensaft

Vanillecreme

  • 300 ml Milch
  • 2 Dotter
  • 40 – 50 g Zucker
  • 1 große Vanilleschote
  • 20 g Speisestärke
  • 4 EL Mascarpone
  • Spekulatiuskekse
  • eventuell ein wenig Zitronensaft

Zubereitung

Karamellisierte Äpfel

Die Äpfel schälen und vom Kerngehäuse befreien. In sehr kleine Würfel schneiden. Die Butter in dünne Scheiben schneiden und einen Topf damit auslegen, mit dem Zucker bestreuen und die Apfelwürfel darauf verteilen. Auf kleiner Flamme für 30 Minuten am Herd schmoren lassen, bis die Äpfel zu karamellisieren beginnen. Im Topf auskühlen lassen.

Vanillecreme

Die Milch erhitzten. Die Vanilleschoten in der Mitte teilen und das Mark heraus kratzen. Mark und Schote in die heiße Milch geben und zugedeckt 10 Minuten stehen lassen. Die Milch durch ein Sieb abseihen und dann die Speisestärke, Dotter und Zucker einrühren. Noch einmal auf den Herd stellen, rühren bis die Masse einzudicken beginnt. Vom Herd nehmen und rühren bis die Masse abgekühlt ist. Dann den Mascarpone einrühren und in den Kühlschrank stellen.

Finale

Die ausgekühlten Äpfel mit etwas Zitronensaft abschmecken. Die Kekse zerkleinern. In Dessertschalen Kekse, gekühlte Creme und karamellisierte Äpfel abwechselnd einschichten.

Tipp

Je nach Süße der Äpfel solltest du die Zuckermenge anpassen, bzw. den Zitronensaft einsetzen. Wenn du keinen Mascapone hast, kannst du auch geschlagenes Obers unter die Vanillemasse rühren.

Isi

Isi

Ich koche mit Leidenschaft. Genießen mit Verantwortung ist mein Credo.

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter

Jetzt versäumst du nichts mehr – aktuelle Rezepte, kulinarische Stories, Tipps & Wissenswertes zum nachhaltigen Genuss bekommst du regelmäßig per E-Mail von deiner Küchenfreundin Isi serviert.

Du verlässt jetzt die Küchenfreundin.

Wundere dich nicht, es geht jetzt gleich ein weiteres Fenster auf. Ich freue mich, wenn du bald zur Küchenfreundin zurückkehrst.

Du wirst weitergeleitet zu

Um fortzufahren klicke oben auf den Link Abbrechen