Mein Küchenfreund würde am liebsten jeden Tag Palatschinken essen. Das spielt es natürlich nicht, aber von Zeit zu Zeit lasse ich mich dann doch überreden. Und damit es nicht immer Marillenpalatschinken sind, habe ich nach langer Zeit wieder einmal Topfenpalatschinken in den Ofen geschoben.

Zutaten

4 bis 6 Portionen

Palatschinkenteig

  • 2 mittelgroße Eier
  • 80 g Mehl
  • 150 ml Milch
  • Mineralwasser
  • Salz
  • Öl zum Backen

Topfenfülle

  • 250 g Topfen/Quark 20 % F.i.T.
  • 125 g Sauerrahm
  • 2 mittelgroße Eier
  • 50 g Butter
  • 50 g Staubzucker
  • 40 g Kristallzucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • Abrieb 1/2 Bio-Zitrone
  • 1 – 2 EL Rosinen

Überguss

  • 125 g Sauerrahm
  • 80 ml Milch
  • 1 EL Staubzucker
  • 2 mittelgroße Eier

Zubereitung

Palatschinkenteig

Mehl, eine Prise Salz mit Milch und einen großzügigen Schuss Mineralwasser verrühren, dann die 2 Eier mit dem Schneebesen unterschlagen. Den Teig etwa 20 Minuten rasten lassen, wenn er zu dickflüssig bzw. zäh ist, noch einen Schuss Mineralwasser dazu geben. In einer Pfanne wenige Tropen Öl erhitzen und mit einem Schöpflöffel den Teig in die Mitte der Pfanne geben, die Pfanne schwenken, damit der Teig sich möglichst dünn über den Pfannenboden verteilt. Sobald die Unterseite braun wird, die Palatschinke wenden und auch auf der anderen Seite braun werden lassen. Alle Palatschinken backen und warm halten. Je nach Pfannengröße werden es etwa 8 Stück.

Topfenfülle

Für die Fülle das Eiweiß steif schlagen und dann den Kristallzucker einfließen lassen. In einer weiteren Schüssel die zimmerwarme Butter mit dem Staub- und Vanillezucker cremig rühren, nach und nach die Dotter unterrühren, dann kommen Sauerrahm, Topfen und Zitronenschale zur Masse. Zum Schluss den gezuckerten Eischnee und die Rosinen unterheben.

Überguss

Für den Überguss die Eier mit dem Staubzucker schaumig rühren. Dann die übrigen Zutaten unterrühren.

Finale

Die Palatschinken überlappend auflegen und die Topfenmasse mit einem Löffel darauf verteilen. Achtung, die Masse ist sehr flüssig, die Palatschinken können nicht so straff eingerollt werden. Die Palatschinkenrolle vorsichtig einschlagen und in etwa 10 cm große Stücke schneiden. Die Stücke in eine bebutterte Auflaufform legen. Für 15 Minuten bei 160 Grad bei Unter-/Oberhitze ins Backrohr geben, danach die Palatschinken mit dem Überguss überziehen und für weitere 20 Minuten ins Backrohr schieben.

Tipp

Wenn du die Palatschinken nicht überbacken willst, verzichte auf die Eier in der Fülle und reduziere die Zuckermenge. Und den Überguss kannst du dir natürlich dann auch sparen.

Isi

Isi

Ich koche mit Leidenschaft. Genießen mit Verantwortung ist mein Credo.

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter

Jetzt versäumst du nichts mehr – aktuelle Rezepte, kulinarische Stories, Tipps & Wissenswertes zum nachhaltigen Genuss bekommst du regelmäßig per E-Mail von deiner Küchenfreundin Isi serviert.

Du verlässt jetzt die Küchenfreundin.

Wundere dich nicht, es geht jetzt gleich ein weiteres Fenster auf. Ich freue mich, wenn du bald zur Küchenfreundin zurückkehrst.

Du wirst weitergeleitet zu

Um fortzufahren klicke oben auf den Link Abbrechen