Richtig gute Schinkenfleckerl zu kriegen, ist gar nicht so einfach. Oft sind sie zu trocken oder das Verhältnis von Schinken und Nudeln ist nicht optimal. Ich habe  ein wenig herumgetüftelt, denn am liebsten habe ich sie, wenn sie schön cremig sind. Dabei müssen die Fleckerl unbedingt noch einen guten Biss haben.

Zutaten

für 4 Portionen

  • 200 g Fleckerl (Nudeln)
  • 200 g Beinschinken
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 2 EL Butter zum Braten
  • 50 g Käse (1/2 Parmesan, 1/2 Emmentaler)

Bechamel

  • 30 g Butter
  • 30 g  Mehl (ca. 2 EL)
  • 1/4 l Milch
  • 2 Dotter
  • 1/8 Sauerrahm
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 3 – 4 EL Semmelbrösel
  • Butterflöckchen zum Bestreuen

Zubereitung

Die Fleckerl in gesalzenem Wasser bissfest kochen. Nach dem Kochen mit kaltem Wasser abschrecken, damit sie nicht nachgaren. Die Zwiebel fein schneiden, den Schinken in kleine Würfel schneiden. Beides nacheinander in etwas Butter braun rösten. Den Käse fein reiben.

Bechamel

Für die Bechamel die Butter erhitzen, dann mit einem Schneebesen das Mehl einrühren und mit der Milch aufgießen. Rühren bis sich die Milch einzudicken beginnt, damit sich keine Mehlklümpchen bilden. Mit Salz, Pfeffer und frisch gemahlener Muskatnuss abschmecken. Vom Herd nehmen und die 2 Dotter in die Bechamel einrühren. Etwas abkühlen lassen und dann den Sauerrahm unterrühren. Die Fleckerl mit dem Zwiebel, Schinken und der Bechamelsauce vermischen. Die halbe Masse in eine bebutterte Auflaufform geben. Dann kommt der geriebene Käse gleichmäßig darüber, dann die zweite Hälfte der Fleckerlmasse in die Auflaufform geben. Mit den Bröseln und zum Schluss ein paar Butterflöckchen bestreuen. Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene bei 180 Grad für 45 Minuten backen. Am besten mit einem grünen Salat servieren.

Tipp

Statt den Semmelbröseln kannst du die Fleckerl auch mit Parmesan bestreuen.

Isi

Isi

Ich koche mit Leidenschaft. Genießen mit Verantwortung ist mein Credo.

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter

Jetzt versäumst du nichts mehr – aktuelle Rezepte, kulinarische Stories, Tipps & Wissenswertes zum nachhaltigen Genuss bekommst du regelmäßig per E-Mail von deiner Küchenfreundin Isi serviert.

Du verlässt jetzt die Küchenfreundin.

Wundere dich nicht, es geht jetzt gleich ein weiteres Fenster auf. Ich freue mich, wenn du bald zur Küchenfreundin zurückkehrst.

Du wirst weitergeleitet zu

Um fortzufahren klicke oben auf den Link Abbrechen