Das klassische Club-Sandwich wurde 1894 zum ersten Mal beschrieben wurde. Es gibt verschiedene Variationen davon, das New York Club-Sandwich besteht aus drei Brotscheiben. Dazwischen liegen gebratener Speck, ein Putensteack, Schinken, Tomatenscheiben, Salatblätter und natürlich Mayonnaise. Kennengelernt habe ich diesen legendären Snack während meiner intensiven „Ausgehzeit“ in den 90ern. Zum Cocktail – damals gerne ein Caipirihia – wurde immer, wenn der Hunger kam, ein Club-Sandwich bestellt. Und es hat meistens großartig geschmeckt. Mittlerweile gehe ich nicht mehr soviel aus, aber das Club-Sandwich ist mir immer noch ein Anliegen. Und da mir auch die Steiermark sehr am Herzen liegt, wollte ich eine steirische Version davon zaubern. Und heute darf ich dir dieses wunderbare Sandwich präsentieren. Dafür nehme ich selbst gebackenes Toastbrot, Kürbiskern-Mayonnaise, gebratenes Hühnerfilet, Tomaten, Salat und als Draufgabe geschmorte Stücke vom Kürbis.

Zutaten

für 4 Sandwiches

Füllung

  • 8 mittelgroße Salatblätter
  • 2 mittelgroße reife Tomaten
  • 2 hartgekochte Eier
  • 400 bis 500 g Hühnerfilet
  • Olivenöl zum Braten
  • Salz & Pfeffer
  • 12 Scheiben gutes Toastbrot
  • Butter

Kürbiskern- Blitzmayonnaise

  • 1 mittelgroßes Ei
  • 1/16 l neutrales Sonnenblumenöl
  • 1/16 l Kürbiskernöl
  • 1 TL Weißweinessig
  • Salz & Pfeffer

Geschmorter Kürbis

  • 300 g Hokkaido-Kürbis (ca. 1/2 kleiner Hokkaido-Kürbis)
  • Salz & Chili
  • Olivenöl zum Braten

Zubereitung

Kürbiskern-Mayonnaise

Alle Zutaten bereits einige Stunde vor dem Verarbeiten bei Zimmertemperatur lagern, sonst gerinnt die Mayonnaise. Für die Blitz-Mayo gibst du alle Zutaten in ein hohes Gefäß und mixt das Ganze mit dem Pürierstab, in dem du ihn auf und ab bewegst. Dank dieser Methode kannst du das ganze Ei verarbeiten und hast ratz-fatz eine cremige Mayonnaise, die du nur mehr final abschmecken musst. Du kannst sie auch gut vorbereiten, sie hält sich 2 – 3 Tage im Kühlschrank.

Geschmorter Kürbis

Für die Kürbis-Sticks, die Kerne entfernen und den Hokkaido mit einem Sparschäler schälen. In 1 – 2 cm dicke Scheiben schneiden. In einem Schmortopf 4 EL Olivenöl erhitzen und die Kürbis-Sticks darin auf beiden Seiten bei mittlerer Temperatur braten, bis sie weich sind und eine leichte Farbe haben. Wenn sie fertig sind, auf die Seite stellen und warm halten.

Hühnerfilet

Die Hühnerfilets abspülen, mit Küchenrolle trocken tupfen. Dann von den Häuten und Sehnen befreien, salzen und pfeffern. In einer Pfanne wenig Olivenöl erhitzen und die Hühnerfilets braten, bis sie durch sind. Das dauert etwa 10 Minuten, je nach Dicke des Fleisches. Die fertigen Hühnerfilets leicht abkühlen lassen und dann in Streifen schneiden.

Finale

Die Eier schälen und mit dem Eierschneider in dünne Scheiben schneiden. Das Brot toasten. Salatblätter waschen und trocken tupfen. Die Tomaten in dünne Scheiben schneiden. Je 3 Scheiben Toastbrot nimmst du für ein Sandwich. Auf das Brot kommt etwas Butter, dann das gebratene Hühnerfilet und Kürbissticks, Mayonnaise, Tomaten Eierscheiben und Salat, dann kommt die nächste leicht gebutterte Brotscheibe und eine zweite Lage Hühnerfilet, Kürbissticks, Mayonnaise, Tomaten und Salat. Mit einem Stick fixieren und fertig!

Tipp

Wenn du das Toastbrot selbst machen willst, habe ich hier ein einfaches Rezept.

Isi

Isi

Ich koche mit Leidenschaft. Genießen mit Verantwortung ist mein Credo.

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter

Jetzt versäumst du nichts mehr – aktuelle Rezepte, kulinarische Stories, Tipps & Wissenswertes zum nachhaltigen Genuss bekommst du regelmäßig per E-Mail von deiner Küchenfreundin Isi serviert.

Du verlässt jetzt die Küchenfreundin.

Wundere dich nicht, es geht jetzt gleich ein weiteres Fenster auf. Ich freue mich, wenn du bald zur Küchenfreundin zurückkehrst.

Du wirst weitergeleitet zu

Um fortzufahren klicke oben auf den Link Abbrechen