Ich liebe seit Kindheitstagen Schinken-Käse-Toast. Allerdings muss der mit guten Zutaten gemacht sein. Neben Beinschinken und einem würzigen Käse, spielt das Toastbrot natürlich eine entscheidende Rolle. Am besten schmeckt Selbstgebackenes. Und so eine knusprig getoastete Scheibe (oder mehrere) mit Butter und selbst gemachter Marmelade zum Frühstück schlage ich auch selten aus.

Zutaten

2 Mini-Toastbrote oder 1 großes Kastentoastbrot

Form 25 x 10 cm

  • 500 g glattes Weizenmehl
  • 1/2 Würfel Germ/Hefe (20 g)
  • 1 1/2  TL Salz
  • 1 TL Honig
  • 350 ml Milch
  • Butter für die Form

Zubereitung

In 50 ml lauwarmer Milch die Germ und den Honig gut verrühren. Mit 2 EL Mehl bestauben und für 15 Minuten gemeinsam mit einer Tasse kochendem Wasser ins geschlossene kalte Backrohr stellen. Das “gegangene” Dampfl mit Mehl, Salz und der restlichen lauwarmen Milch mit dem Mixer zu einem glatten Teig kneten. Für eine weitere Stunde im kalten Backrohr, gemeinsam mit einer Tasse kochendem Wasser gehen lassen. Der Teig sollte sich in dieser Zeit verdoppeln. Den Teig in 2 Kastenformen oder 1 große bebutterte Kastenform füllen. Dann für weitere 30 Minuten im Rohr gehen lassen. Dann bäckst du das Toastbrot mit ansteigender Temperatur. Dafür das Backrohr auf 200 Grad einschalten. Jetzt solltest du ein größeres feuerfestes Gefäss mit heißem Wasser unter die Kastenform stellen. Nach etwa einer Stunde ist das Toastbrot fertig. Sollte es zu früh an der Oberfläche dunkel werden, kannst du es mit einem Stück Alufolie abdecken.

Tipp

Du kannst das ausgekühlte Toastbrot in dünne Schieben schneiden, gut in Plastik einschlagen und dann tiefkühlen. Je nach Bedarf kannst du dir dann einzelne Scheiben rausnehmen und toasten. Ich mache das schon seit Jahren so.

Isi

Isi

Ich koche mit Leidenschaft. Genießen mit Verantwortung ist mein Credo.

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter

Jetzt versäumst du nichts mehr – aktuelle Rezepte, kulinarische Stories, Tipps & Wissenswertes zum nachhaltigen Genuss bekommst du regelmäßig per E-Mail von deiner Küchenfreundin Isi serviert.

Du verlässt jetzt die Küchenfreundin.

Wundere dich nicht, es geht jetzt gleich ein weiteres Fenster auf. Ich freue mich, wenn du bald zur Küchenfreundin zurückkehrst.

Du wirst weitergeleitet zu

Um fortzufahren klicke oben auf den Link Abbrechen