Der klassische Hummus aus Kichererbsen und Sesampaste ist ja gerade sehr im Trend. Ich habe das ganze regionalisiert. Und aus den herrlichen steirischen Käferbohnen eine feine Paste gezaubert, die als Brotaufstrich oder auch zum Dippen perfekt taugt. Auch wenn der Aufstrich farblich nicht so hübsch ausschaut, der Geschmack macht das wett.

Zutaten

  • 250 g gekochte Käferbohnen
  • ca. 1/16 l Kürbiskernöl
  • Salz & Chili
  • 1 Schuss weißer Balsamessig
  • optional: 1 kl Knoblauchzehe gepresst

Zubereitung

Die gekochten Käferbohnen mit einem Pürierstab zu einer feinen Paste mixen. Soviel Kürbiskernöl dazu geben, bis du eine feine cremige Paste hast. Mit den Gewürzen gut verrühren. Dick auf Schwarzbrotscheiben streichen und mit Radieschen und Eierscheiben garnieren.

Tipp

Wenn du die Käferbohnen selbst kochst, musst du sie nach dem Waschen über Nacht in kaltes Wasser einweichen. Am nächsten Tag mit kaltem Wasser aufgießen und ohne Salz weich kochen. Das kann durchaus eine Stunde dauern.

Isi

Isi

Ich koche mit Leidenschaft. Genießen mit Verantwortung ist mein Credo.

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter

Jetzt versäumst du nichts mehr – aktuelle Rezepte, kulinarische Stories, Tipps & Wissenswertes zum nachhaltigen Genuss bekommst du regelmäßig per E-Mail von deiner Küchenfreundin Isi serviert.

Du verlässt jetzt die Küchenfreundin.

Wundere dich nicht, es geht jetzt gleich ein weiteres Fenster auf. Ich freue mich, wenn du bald zur Küchenfreundin zurückkehrst.

Du wirst weitergeleitet zu

Um fortzufahren klicke oben auf den Link Abbrechen