Ich habe wieder einmal in meinen geerbten Kochbüchern gestöbert. Dabei bin ich auf ein Schaumkuchen-Rezept gestossen, das wohl schon mindestes 80 Jahre auf dem Buckel hat. Ich habe ihn allerdings gleich zum Ribisel-Schaumkuchen gemacht. Und es ist etwas sehr Gutes dabei heraus gekommen.

Zutaten

8 bis 10 Stück

1 Tortenform 26 – 28 cm

Teig

  • 21o g Mehl
  • 14o g Butter
  • 70 g Staubzucker
  • 1 Dotter
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Topping

  • 250 g Ribisel/Johannisbeeren
  • 3 Eiweiß
  • 90 g Kristallzucker

Zubereitung

Teig

Das mit dem Backpulver und Staubzucker vermischte Mehl mit der kalten Butter abbröseln, zum Schluss den Dotter mit der Prise Salz rasch einarbeiten. Den Mürbteig zu einer Kugel verkneten und 1/2 Stunde abgedeckt im Kühlschrank rasten lassen. In der Zwischenzeit die Ribisel waschen, abrebeln und trocknen. Den ausgerollten Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und mit einer Hand voll Ribisel bestreuen. Für 30 Minuten bei 170 Grad im vorgeheizten Backrohr backen. Die Torte sollte leicht gebräunt, aber nicht zu dunkel sein. In der Zwischenzeit das Eiweiß steif schlagen, zum Ende hin den Zucker einrühren. Die leicht abgekühlte Torte mit den Ribiseln bestreuen und mit der Eiweiß-Zucker-Masse (Baiser) gleichmäßig bedecken. Nochmals für 10 Minuten bei gleicher Temperatur ins Backrohr stellen.

Tipps

Sobald die Torte abgekühlt ist, hebe sie am besten gleich auf eine Tortenplatte. Der Teig pickt nämlich gerne am Boden der Tortenform an, deshalb ist es auch besser, ein Backpapier zu verwenden.

Dieser Kuchen bietet sich an, wenn du Eiweiß zu verwerten hast. Falls dir aber 2 Dotter übrig bleiben, könnten die auch in einer selbst gemachten Mayonnaise landen. Dafür einfach die 2 Dotter gemeinsam mit 1 TL Senf, Salz, Zitronensaft und Pfeffer in ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab mixen,  1/4 l zimmerwarmes Sonnenblumenöl langsam einfließen lassen. Die fertige Mayo kannst du mit etwas Knoblauch verfeinern. So hast du gleich eine herrliche Aioli für Gegrilltes.

Isi

Isi

Ich koche mit Leidenschaft. Genießen mit Verantwortung ist mein Credo.

Ich freue mich über deinen Kommentar.

Du verlässt jetzt die Küchenfreundin.

Bist du dir sicher?

Du wirst weitergeleitet zu

Um fortzufahren klicke oben auf den Link Abbrechen