Ich konnte mich mit meinem Küchenfreund nicht einigen, deshalb läuft diese herrliche Mehlspeise unter zwei Namen. Für mich sind das Marmeladetascherl und für meinen steirischen Küchenfreund Polsterzipf. Unter beiden ist dieser österreichische Mehlspeis-Klassiker aus Topfenteig bekannt.

Zutaten

30 Stück

Teig

  • 250 g feiner Topfen/Quark (20% Fett)
  • 250 g Butter
  • 250 g glattes Mehl
  • 1 Prise Salz
  • Marmelade
  • 1 Ei zum Bestreichen

Zubereitung

Teig

Die kühle Butter in kleine Stück schneiden und mit dem Mehl (und einer Prise Salz) abbröseln. Dann den Topfen mit Hilfe des Mixers oder auch per Hand einarbeiten. Den glatten Teig zugedeckt für 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.  2 bis 3 mm dick auf einer bemehlten Unterlage ausrollen. Die Teigplatte in  4 x 4 große Quadrate teilen. In die Mitte einen kleinen Löffel voll Marmelade geben. Die Ränder mit verquirltem Eiweiß gut bestreichen und dann die Quadrate zu Dreiecken zusammenschlagen, die Ende gut andrücken. Bei 180 Grad für 20 Minuten bei Unter-/Oberhitze auf mittlerer Schiene backen. Mit Staubzucker bestreuen und am besten ganz frisch genießen.

Tipp

Als Füllung eignet sich sehr gut eine säuerliche Marmelade, wie z. B. Ribisel/Johannisbeer. Für Liebhaber von Schokolade kannst du auch Nuss-Nougat-Creme einfüllen.

Isi

Isi

Ich koche mit Leidenschaft. Genießen mit Verantwortung ist mein Credo.

2 Kommentare

  • Sabine Heugenhauser sagt:

    Liebe Isi,
    Das Rezept der Marmeladentascherl kenne ich aus meiner Schulzeit. Polsterzipf sind aus einem anderen Teig und ungefüllt.
    Gratulation für deinen Newsletter🤗Den finde ich super 👍 und habe ihn auch schon an meine Freundinnen weiter geschickt.
    Dein Fan aus München

    • Isi sagt:

      Lieber Fan aus München,

      danke für deinen netten Kommentar und die Weiterempfehlung meines Newsletters. Darüber freue ich mich sehr.
      Liebe Grüße, Isi

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter

Jetzt versäumst du nichts mehr – aktuelle Rezepte, kulinarische Stories, Tipps & Wissenswertes zum nachhaltigen Genuss bekommst du regelmäßig per E-Mail von deiner Küchenfreundin Isi serviert.

Du verlässt jetzt die Küchenfreundin.

Bist du dir sicher?

Du wirst weitergeleitet zu

Um fortzufahren klicke oben auf den Link Abbrechen