Dieses wunderbare Rezept habe ich meiner lieben Freundin Sabine zu verdanken. Die Baguettes sind einfach und schnell gemacht. Du musst nur am Vortag den Teig rühren, da er über Nacht in den Kühlschrank muss. Und du wirst sehen, einmal gemacht, willst du sie immer wieder.

Zutaten

für 3 Baguette

Teig

  • 400 g glattes Mehl
  • 2 TL Salz
  • 320 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Packerl Trockenhefe
    oder 1/2 Würfel frische Germ

Zubereitung

Teig

Am besten löst du die Germ und das Salz im Wasser auf. Vermengst die Flüssigkeit mit dem Mehl und knetet alles mit dem Mixer zu einem glatten und sehr weichen  Teig. Den Teig nicht abgedeckt für mindestens 12 Stunden in den Kühlschrank stellen. Noch besser sind 18 Stunden Zeit zum Rasten. Nach der Ruhezeit den Teig nicht mehr stark kneten. In 3 Teile teilen, rundherum bemehlen und jedes Teigstück in die Länge ziehen. Idealerweise hast du ein Baguette-Blech zum Backen. Zur Not geht es auch auf einem normalen Backblech. Die Baguette werden bei 250 Grad, Unter-/Oberhitze 20 Minuten auf mittlerer Schiene gebacken. Am besten schmecken sie ganz frisch aus dem Ofen.

Tipp

Nimm auf jeden Fall glattes Mehl zum Backen. Am besten ein Weizenmehl der Type 700. Es enthält mehr Mineralstoffe und das Brot schmeckt damit besser.

Isi

Isi

Ich koche mit Leidenschaft. Genießen mit Verantwortung ist mein Credo.

Ich freue mich über deinen Kommentar.

Newsletter

Jetzt versäumst du nichts mehr – aktuelle Rezepte, kulinarische Stories, Tipps & Wissenswertes zum nachhaltigen Genuss bekommst du alle zwei bis drei Wochen per E-Mail von deiner Küchenfreundin Isi serviert.

Du verlässt jetzt die Küchenfreundin.

Bist du dir sicher?

Du wirst weitergeleitet zu

Um fortzufahren klicke oben auf den Link Abbrechen