Die Grillsaison ist im Laufen und wer will schon immer die gleichen Beilagen und Salate essen? Ich nicht. Und damit der Ofen auch etwas zu tun bekommt, empfehle ich einen einfach zu machenden Kartoffelgratin, der nicht so üppig mit Schlagobers zubereitet wird, wie der klassische Gratin. Und während der Griller angeheizt ist, macht sich der Gratin nahezu von alleine.

Zutaten

für 6 Portionen

  • 600 g festkochende Kartoffeln
  • 150 g Creme Fraiche
  • 60 g Parmesan
  • 1 – 2 EL Kräuter der Provence
  • Butter für die Auflaufform
  • Salz

Zubereitung

Die Kartoffeln schälen und in 3 mm dünne Scheiben schneiden. Das geht am besten mit einer elektrischen Schneidemaschine. Die geschnittenen Kartoffeln salzen und mit den Kräutern vermischen. Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen und die Kartoffeln einschichten, nach jeder Schicht, etwas geriebenen Parmesan darüber streuen. Die Creme Fraiche gut verrühren und über die letzte Schicht der Kartoffeln streichen, nochmals mit Parmesan bestreuen. Im auf 200 Grad vorgeheizten Backrohr für eine Stunde backen. Und das war’s auch schon! Passt super zu jeder Art von gegrilltem Fleisch und Fisch.

Tipp

Bei den Kräutern kannst du auch variieren und z. B. nur frischen Rosmarin verwenden, den du vorher klein hackst.

Isi

Isi

Ich koche mit Leidenschaft. Genießen mit Verantwortung ist mein Credo.

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter

Jetzt versäumst du nichts mehr – aktuelle Rezepte, kulinarische Stories, Tipps & Wissenswertes zum nachhaltigen Genuss bekommst du regelmäßig per E-Mail von deiner Küchenfreundin Isi serviert.

Du verlässt jetzt die Küchenfreundin.

Wundere dich nicht, es geht jetzt gleich ein weiteres Fenster auf. Ich freue mich, wenn du bald zur Küchenfreundin zurückkehrst.

Du wirst weitergeleitet zu

Um fortzufahren klicke oben auf den Link Abbrechen