Eine Charlotte ist nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch ein echter Hingucker. Dabei ist die Zubereitung gar nicht so schwer. Du brauchst kein Backrohr, nur ein wenig Geschick beim Einschichten der Biskotten, die die Charlotte umschließen. Je nach Jahreszeit kannst du die Charlotte variieren, sie schmeckt auch mit Erdbeeren köstlich.

Zutaten

8 Stück, Tortenform von 22 cm Durchmesser

  • 40 Biskotten
  • 250 g Mascarpone
  • 250 g Schlagobers
  • 60 g Staubzucker (Puderzucker)
  • 5 – 6 TL Zitronensaft
  • 2 – 3 Blatt Gelatine
  • 1 reifer Pfirsich
  • 300 bis 400 g Himbeeren
  • 5 cl Orangenlikör (Cointreau)

Zubereitung

Für die Creme Schlagobers mit dem Zucker fast steif schlagen, dann kommt der Mascarpone dazu, mit Zitronensaft abschmecken. Zum Schluss die flüssige Gelatine rasch unterrühren. Vorab die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Dann 2 cl Cointreau und 1 EL Wasser erhitzen, Gelatine darin auflösen.

Zum Tränken der Biskotten 3 cl Cointreau und 1 cl Wasser vermischen. Die Biskotten nur ganz kurz tränken. Den Tortenring auf eine Platte stellen und den Boden mit einer Schicht der getränkten Biskotten auslegen, den Rand bilden nicht getränkte Biskotten. Damit sie besser stehen, gib ein wenig Creme um den Rand des Tortenrings. Vorab die Biskotten passend für die Höhe des Tortenrings kürzen. Auf die erste Schicht der getränkten Biskotten kommt Creme, dann eine Lage Himbeeren. Dann nochmals getränkte Biskotten, Creme und Pfirsichspalten einschichten. Der Pfirsich muss sehr reif sein, übergieße ihn mit heißem Wasser und ziehe die Haut ab, dann halbiere ihn, entferne großzügig den Kern und schneide ihn in Spalten. Die letzte Schicht der Charlotte sollte Creme sein. Die Charlotte mit Himbeeren und eventuell einigen Cremetupfern verzieren. Über Nacht in den Kühlschrank stellen, am nächsten Tag vorsichtig den Tortenrand lösen.

Tipp

Du kannst bei den Früchten variieren. Der Pfirsich schmeckt nur gut, wenn er wirklich reif ist, sonst lasse ihn besser weg. Anstelle der Himbeeren eigenen sich auch Heidelbeeren oder Erdbeeren sehr gut. Besonders hübsch ist es, wenn du ein schönes Seidenband um die Charlotte bindest.

Isi

Isi

Ich koche mit Leidenschaft. Genießen mit Verantwortung ist mein Credo.

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter

Jetzt versäumst du nichts mehr – aktuelle Rezepte, kulinarische Stories, Tipps & Wissenswertes zum nachhaltigen Genuss bekommst du regelmäßig per E-Mail von deiner Küchenfreundin Isi serviert.

Du verlässt jetzt die Küchenfreundin.

Wundere dich nicht, es geht jetzt gleich ein weiteres Fenster auf. Ich freue mich, wenn du bald zur Küchenfreundin zurückkehrst.

Du wirst weitergeleitet zu

Um fortzufahren klicke oben auf den Link Abbrechen