Weiter geht’s mit dem Herbstmenü. Als Hauptgang gibt es eine italienisch gefüllte Hühnerbrust. Die saftige Hühnerbrust fülle ich mit Schinken, Mozzarella und getrockneten Tomaten. Dazu gibt es eine cremige Zwiebelsauce und ein gebratenes Kartoffeltürmchen. Alles lässt sich gut vorbereiten, damit du noch ausreichend Zeit für deine Gäste hast.

Zutaten

für 4 Personen

Hühnerbrust

  • 2 Bio-Hühnerbrüste (etwa 600 bis 700 g)
  • 1 Mozzarellakugel
  • 10 – 15 getrocknete Tomaten (in Öl eingelegt)
  • 100 g – 120 g Beinschinken gekocht
  • 1 mittelgroße gelbe Zwiebel
  • 100 ml Schlagobers
  • 1/16 l Weißwein (der auch zum Essen getrunken wird)
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Kartoffeltürmchen

  • 500 g festkochende Kartoffel (Sorte Ditta)
  • 30 g Butter
  • etwas neutrales Öl zum Braten
  • Meersalz (Fleur de Sel)

Zubereitung

Hühnerbrust

Die Hühnerbrüste von der Haut befreien und teilen. In die 4 Hühnerfilets mit einem scharfen Messer eine Tasche einschneiden. Den Mozzarella in dünne Scheiben schneiden. Den Schinken in 4 Portionen aufteilen, auf den Schinken den Mozzarella und jeweils 2 kleine oder eine große getrocknete Tomate verteilen und zusammenschlagen. Die Schinkenpackerl in die Hühnerfilet-Tasche stecken und mit einem kleinen Spieß befestigen. Die gefüllten Hühnerfilets salzen und pfeffern und in wenig Olivenöl auf beiden Seiten anbraten, sodass sie auf beiden Seiten schön gebräunt sind. Dann die Hühnerfilets in eine Auflaufform legen und bei 170 Grad für 20 Minuten im vorgeheizten Backrohr fertiggaren. Auf keinen Fall zu lange im Backrohr lassen, sonst trocknet das Huhn aus. In der Zwischenzeit im Bratensatz die sehr klein geschnittenen Zwiebel goldig rösten und mit Wein aufgießen, bei mittlerer Temperatur für 10 Minuten schmoren lassen. Wenn es nötig ist, zwischendurch mit wenig heißem Wasser aufgießen. Dann kommen die restlichen klein geschnittenen getrockneten Tomaten (4 bis 5 größere Stück) etwas Salz, Pfeffer und das Schlagobers dazu. Weitere 5 Minuten einkochen lassen. Kurz bevor das Huhn aus dem Backrohr kommt, die Sauce in einem hohen Topf pürieren und zum Warmhalten auf den Herd stellen. Das Huhn aus dem Rohr nehmen, die Spieße entfernen und in dünne Scheiben schneiden. Den Bratensatz, der sich in der Auflaufform gesammelt hat auf jeden Fall noch zur Sauce gegeben. Das Huhn auf vorgewärmten Tellern mit Sauce und Kartoffeltürmchen anrichten. Die Kartoffeltürmchen vor dem Servieren mit ein wenig Fleur de Sel bestreuen.

Kartoffeltürmchen

Die Kartoffeln in der Schale kochen. Noch heiß schälen, mit einer Gabel zerdrücken oder durch die Kartoffelpresse drücken, mit der Butter und etwas Salz vermischen, zudecken und warmhalten. Zeitgleich mit dem Anbraten des Huhns, die Kartoffelmasse in 4 Servierringe drücken und mit wenig Öl in einer Pfanne auf beiden Seiten bei mittlerer Temperatur bräunen.

Tipp

Wenn keine Servierringe vorhanden sind, kann die Kartoffelmasse wie ein Scharren zubereitet werden. Die Masse einfach gleichmäßig am Pfannenboden verteilen und bräunen, vorsichtig umdrehen und zum Servieren zerteilen.

Isi

Isi

Ich koche mit Leidenschaft. Genießen mit Verantwortung ist mein Credo.

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter

Jetzt versäumst du nichts mehr – aktuelle Rezepte, kulinarische Stories, Tipps & Wissenswertes zum nachhaltigen Genuss bekommst du regelmäßig per E-Mail von deiner Küchenfreundin Isi serviert.

Du verlässt jetzt die Küchenfreundin.

Wundere dich nicht, es geht jetzt gleich ein weiteres Fenster auf. Ich freue mich, wenn du bald zur Küchenfreundin zurückkehrst.

Du wirst weitergeleitet zu

Um fortzufahren klicke oben auf den Link Abbrechen