Buchweizenmehl wird in Kärnten Had´nmehl genannt. Es wird in Südkärnten angebaut und schon deshalb gibt es viele regionale Spezialitäten, in denen das glutenfreie Mehl verarbeitet wird. Grund genug für mich, eine eigene Torte zu kreieren. Entstanden ist meine persönliche Alpe-Adria-Torte mit einem nussigen Teig und einer Creme mit italienischem Mascarpone auf einer Schicht Kirschragout.

Zutaten

12 bis 14 Stück

Tortenform mit 26 cm Durchmesser

Teig

  • 3 mittelgroße Eier
  • 70 g Staubzucker
  • 1/16 l heißes Wasser
  • 50 g geriebene Haselnüsse
  • 100 g Buchweizenmehl

Kirschen

  • 500 g Kirschen
  • 200 ml Portwein (oder ein schwerer Rotwein)
  • 80 g Zucker
  • 20 g Maisstärke
  • 1 Vanilleschote (oder 1 Vanillezucker)
  • 1 Zimtstange
  • etwas Zitronensaft

Creme

  • 100 g Schlagobers/Sahne
  • 500 g Mascarpone
  • 100 g Staubzucker
  • etwas Zitronensaft
  • 1 Schuss Kirschwasser

Kakao zum Bestreuen

Zubereitung

Teig

Das Eiweiß steif schlagen. Die Dotter mit dem heißen Wasser sehr schaumig rühren, dann den Zucker dazu mixen, jetzt kommen die Nüsse und das Mehl unter die Masse. Zum Schluss vorsichtig den Eischnee unterheben. Den Teig in eine gebutterte oder mit Backpapier ausgelegte Tortenform füllen. Im vorgeheizten Backrohr bei 170 Grad Umluft für 25 bis 30 Minuten backen. Nach dem Backen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Kirschragout

Die Maisstärke mit etwas Portwein glattrühren. Den restlichen Portwein mit dem Zucker und der Zimtstange kurz aufkochen lassen, die entsteinten halbierten Kirschen dazu geben, einige Minuten kochen, so dass sie leicht weich sind Dann die verrührte Maisstärke einrühren bis die Masse einzudicken beginnt, mit Vanille und Zitronensaft abschmecken.

Creme

Das Schlagobers (Sahne) steif schlagen. Den Mascarpone gut mit Staubzucker, einem Schuss Kirschwasser und etwas Zitronensaft verrühren. Dann das geschlagene Obers unterrühren.

Finale

Den ausgekühlten Tortenboden mit dem sauberen Tortenring umschließen. Auf dem Tortenboden etwas Creme verstreichen, dann das Kirschragout gleichmäßig darauf verteilen. Im nächsten Schritt kommt die restliche Creme darüber. Für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Den Tortenring vorsichtig mit dem Messer lösen, zum Schluss die Torte mit Kakao bestreuen.

Tipp

Du kannst anstelle der Kirschen auch zu Weichseln greifen. Und wenn es beides nicht frisch gibt, kannst du auch bereits Eingekochte aus dem Glas nehmen. Sowohl bei den Früchten als auch bei der Creme unbedingt kosten, um die optimale Zuckermenge für deinen Geschmack zu treffen. Je nachdem wie süß die Früchte und das Kompott sind, solltest du die Zuckermenge erhöhen oder reduzieren.

Isi

Isi

Ich koche mit Leidenschaft. Genießen mit Verantwortung ist mein Credo.

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter

Jetzt versäumst du nichts mehr – aktuelle Rezepte, kulinarische Stories, Tipps & Wissenswertes zum nachhaltigen Genuss bekommst du regelmäßig per E-Mail von deiner Küchenfreundin Isi serviert.

Du verlässt jetzt die Küchenfreundin.

Wundere dich nicht, es geht jetzt gleich ein weiteres Fenster auf. Ich freue mich, wenn du bald zur Küchenfreundin zurückkehrst.

Du wirst weitergeleitet zu

Um fortzufahren klicke oben auf den Link Abbrechen