Ein Klassiker der österreichischen Mehlspeisküche, der viele von uns in die Kindheit versetzt. Bei uns zuhause gab es oft am Freitag eine kräftige Gemüsesuppe und danach was Süßes wie Palatschinken oder eben auch Buchteln, die gerade frisch aus dem Ofen gekommen sind. Dann schmecken sie so richtig gut.

Zutaten

12 Buchteln

4 bis 6 Portionen

Teig

  • 250 g glattes Mehl
  • 15 g frische Germ/Hefe
  • 30 g Kristallzucker
  • 1/8 l Milch
  • 40 g Butter
  • 1 Ei
  • eine große Prise Salz
  • Abrieb von 1/2 Bio-Zitrone

Finale

  • 40 g Butter
  • Marillenmarmelade (Aprikosen)

Vanillesauce

  • 1/2 Liter Milch
  • 20 g Maisstärke + 100 ml Milch
  • 25 g Kristallzucker
  • 1 Vanilleschote
  • eventuell ein Sackerl Vanillezucker (mit echter Vanille)
  • 2 EL Rum
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 1 Schuss Schlagobers (Sahne)

Zubereitung

Teig

Die Germ/Hefe mit wenig lauwarmer Milch verrühren und 1 EL Mehl bestäuben. Das Dampfl für 15 Minuten ins geschlossene kalte Backrohr oder abgedeckt an einen warmen Ort stellen. In der Zwischenzeit die restliche Milch erwärmen und die Butter darin schmelzen. Die Milch-Butter-Mischung sollte lauwarm sein, dann Zucker, Salz, Zitronenschale und das Ei einrühren. Die Masse gemeinsam mit dem Dampf zum Mehl geben und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig nicht zugedeckt im Backrohr für eine Stunde rasten lassen. Gib  eine Schale mit kochendem Wasser ins Backrohr, damit bleibt der Teig schön geschmeidig und geht besser auf. Der Teig sollte sich nach einer Stunde verdoppelt haben. Den Teig zu einer langen Rollen formen und 12 gleich große Stücke schneiden. In jedes Stück einen kleinen Löffel Marmelade setzen und zu einer Kugel verschließen. Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen. Die restliche Butter schmelzen und die Buchteln darin wälzen. Die Buchteln dicht in die Auflaufform setzen und nochmals abgedeckt 20 Minuten gehen lassen. Dann im vorgeheizten Backrohr bei 220 Grad Unter-/Oberhitze für 25 bis 30 Minuten backen.

Vanillesauce

Maisstärke mit 100 ml Milch und dem Zucker anrühren. Einen halben Liter Milch zum Kochen bringen, die angerührte Mich mit dem Schneebesen einrühren und einmal aufkochen lassen. Das Ausgeschabte der Vanilleschote, den Rum und Zitronensaft in die Creme einrühren. Zum Schluss mit einem Schuss Schlagobers abrunden. Eventuell noch ein Packerl Vanillezucker unterrühren, wenn du den Geschmack verstärken willst.

Am besten schmecken die Buchteln noch warm, angerichtet mit der lauwarmen oder auch kalten Vanillesauce.

Tipp

Stichfeste Marmelade mit höherem Zuckergehalt eignet sich zum Füllen besser.

Isi

Isi

Ich koche mit Leidenschaft. Genießen mit Verantwortung ist mein Credo.

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter

Jetzt versäumst du nichts mehr – aktuelle Rezepte, kulinarische Stories, Tipps & Wissenswertes zum nachhaltigen Genuss bekommst du regelmäßig per E-Mail von deiner Küchenfreundin Isi serviert.

Du verlässt jetzt die Küchenfreundin.

Wundere dich nicht, es geht jetzt gleich ein weiteres Fenster auf. Ich freue mich, wenn du bald zur Küchenfreundin zurückkehrst.

Du wirst weitergeleitet zu

Um fortzufahren klicke oben auf den Link Abbrechen