Ich mag das entspannte Lebensgefühl des Sommers. Dazu gehört für mich auch ein feiner Aperitif vor dem Essen. Nicht jeden Tag, aber auf jeden Fall öfter, als in der kälteren Jahreszeit. Und jeder Aperitif verlangt auch nach einem kleinen Häppchen. Und da die Italiener die “Erfinder” des Apero sind, darf´s auch immer wieder einmal italienisch angehaucht sein. Wie diese Bruschette, die spontan in meiner Küche entstanden sind.

Zutaten

für 12 Stück

  • 12 kleine Scheiben Ciabatta oder Baguette
  • 2 rote Spitzpaprika
  • 6 – 8 Cocktailtomaten
  • 2 – 3 EL Olivenöl
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • Salz
  • 2 EL frisch gehackte Petersilie

Zubereitung

Die Paprika in der Länge halbieren und von Kernen und Häuten befreien. Feine Streifen schneiden. Das Olivenöl erhitzen und die Paprikastreifen darin bei mittlerer Hitze für etwa 5 Minuten schmoren, salzen und mit dem Paprikapulver würzen. Ohne dem Öl in eine Schüssel geben und mit den in kleine Würfel geschnittenen Tomaten und der Petersilie vermengen. Das Brot in der bereits verwendeten Pfanne auf beiden Seiten hellbraun rösten und mit dem lauwarmen Paprika-Tomaten-Gemisch belegen und sofort zu einem Weißwein servieren.

Tipp

Beim Paprika greife ich immer zum Spitzpaprika, er schmeckt besser und hat den Vorteil, dass die Haut nicht so dick ist. So sparst du dir das ziemlich aufwendige Schälen der Schote.

Isi

Isi

Ich koche mit Leidenschaft. Genießen mit Verantwortung ist mein Credo.

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter

Jetzt versäumst du nichts mehr – aktuelle Rezepte, kulinarische Stories, Tipps & Wissenswertes zum nachhaltigen Genuss bekommst du regelmäßig per E-Mail von deiner Küchenfreundin Isi serviert.

Du verlässt jetzt die Küchenfreundin.

Wundere dich nicht, es geht jetzt gleich ein weiteres Fenster auf. Ich freue mich, wenn du bald zur Küchenfreundin zurückkehrst.

Du wirst weitergeleitet zu

Um fortzufahren klicke oben auf den Link Abbrechen