Im Winter ist Saison für Zitrusfrüchte, aber eigentlich nicht für Eis. Ich finde das schade, denn ein fruchtiges Sorbet zum Abschluss eines guten Essens oder auch als erfrischender Zwischengang schmeckt auch im Winter hervorragend. Und hier ist ein ultimativ einfaches und fantastisches Rezept für ein Blutorangen-Sorbet. Wie bei allen Gerichten ist es auch beim Eis entscheidend, wie die Qualität der Zutaten ist. Bei diesem Blutorangen-Sorbet umso mehr, denn da ist nicht viel mehr drinnen ist, als Orangensaft und -abrieb sowie Zucker. In Wien ist eine zuverlässige Quelle für beste Orangen ein unscheinbarer sizilianischer Laden bei der Wiedner Hauptstrasse im 4. Bezirk – Crupi – dort gibt es sizilianische Spezialitäten, allen voran wunderbare Orangen direkt aus Sizilien. Die Früchte sind nicht uniform und schon gar nicht so makellos wie die „Verwandten“ aus dem Supermarkt. Aber sie schmecken himmlisch – saftig, fruchtig – einfach so, wie man sich die ideale Orange vorstellt.

Zutaten

750 ml

  • 500 ml frisch gepresster Bio-Blutorangensaft
  • 130 g Kristallzucker
  • 1 TL Orangenzesten

Zubereitung

Den Zucker in einem Topf karamellisieren lassen. Mit der Hälfte des Orangensaftes ablöschen. Den Topf vom Herd ziehen und den Rest des Saftes und die Zesten in die Flüssigkeit geben. Den Topf über Nacht in den Kühlschrank stellen und am nächsten Tag für etwa 30 Minuten in die Eismaschine geben. Danach noch 1 Stunde im Tiefkühler lassen. Und schon ist das beste Orangensorbet fertig. Schmeckt als Dessert, auch im Sekt oder als erfrischender Zwischengang bei einem ausgedehnten Menü.

Tipp

Wenn du keine Eismaschine hast, musst du die Masse in einer Box in den Tiefkühler stellen und zumindest alle 20 Minuten durchrühren, damit sie cremig wird.

Isi

Isi

Ich koche mit Leidenschaft. Genießen mit Verantwortung ist mein Credo.

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter

Jetzt versäumst du nichts mehr – aktuelle Rezepte, kulinarische Stories, Tipps & Wissenswertes zum nachhaltigen Genuss bekommst du regelmäßig per E-Mail von deiner Küchenfreundin Isi serviert.

Du verlässt jetzt die Küchenfreundin.

Wundere dich nicht, es geht jetzt gleich ein weiteres Fenster auf. Ich freue mich, wenn du bald zur Küchenfreundin zurückkehrst.

Du wirst weitergeleitet zu

Um fortzufahren klicke oben auf den Link Abbrechen