Dieser Salat ist ein Hommage an die steirische Heimat meines Küchenfreundes. Viele Lebensmittlel-Köstlichkeiten kommen aus der schönen Steiermark. Kürbis, Äpfel, Kernöl, Essige, Schokoladen …  einige davon finden sich in diesem rustikalen Salat wieder.

Zutaten

für 2 Personen als Hauptspeise
für 4 Personen als Vorspeise

  • 250 g Kartoffel festkochend (2 mittelgroße)
  • 1 mittlere rote Zwiebel
  • 100 bis 125 g Vogerlsalat
  • 150 bis 200 g gekochte Käferbohnen
  • 70 g Schinkenspeck
  • 2 kleine Scheiben “altes” Schwarzbrot
  • 2 EL Butter
  • 2 EL geröstete Kürbiskerne
  • 1 bis 2 Eier hart gekocht

Dressing

  • 3 EL Apfelessig
  • 3 EL Rotweinessig
  • 6 EL Kernöl
  • Salz

Zubereitung

Die Käferbohnen über Nacht einweichen und am nächsten Tag ohne Salz weich kochen. Die Kartoffeln in der Schale kochen und noch lauwarm schälen und in Scheiben schneiden. Den Zwiebel fein schneiden und in etwas Butter hell anrösten. Für das Dressing alle Zutaten miteinander gut vermixen. Die Kartoffeln, Käferbohnen und den Zwiebel mit der Hälfte des Dressings vorsichtig marinieren. Den Speck klein schneiden und auch in ein wenig Butter braun anrösten. Kurz vor dem Servieren: Für die Croutons das Brot in kleine Würfel schneiden und ebenfalls in Butter bräunen. Den gewaschenen Vogerlsalat mit dem Rest des Dressings marinieren. Vogerlsalat gemeinsam mit den marinierten Kartoffeln, bzw. Käferbohnen anrichten. Mit Speck, Schwarzbrotcroutons und gerösteten Kürbiskernen bestreuen. Mit den hart gekochten Eierscheiben dekorieren.

Tipp

Steirische Käferbohnen gibt es in sehr guter Qualität auch in der Dose zu kaufen. Wenn es mal schnell gehen muss, ist das eine gute Alternative.

Isi

Isi

Ich koche mit Leidenschaft. Genießen mit Verantwortung ist mein Credo.

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter

Jetzt versäumst du nichts mehr – aktuelle Rezepte, kulinarische Stories, Tipps & Wissenswertes zum nachhaltigen Genuss bekommst du regelmäßig per E-Mail von deiner Küchenfreundin Isi serviert.

Du verlässt jetzt die Küchenfreundin.

Wundere dich nicht, es geht jetzt gleich ein weiteres Fenster auf. Ich freue mich, wenn du bald zur Küchenfreundin zurückkehrst.

Du wirst weitergeleitet zu

Um fortzufahren klicke oben auf den Link Abbrechen