Es ist wieder soweit, die Saison für Weihnachtsbäckerei startet. Ich bin ja nicht so die große Keksbäckerin, die 20 Sorten am Keksteller drapiert. Bei mir ist weniger eindeutig mehr. Und das heißt auch, jede Sorte muss ganz besonders schmecken. Diese Bäckerei ist aus einem feinen Mürbeteig, mit einer Orangen-Mandelfülle und darauf kommt eine feine Orangenglasur. Noch dazu ist diese Bäckerei ganz einfach zu machen, da die Kekse nicht ausgestochen werden.

Zutaten

50 – 60 Stück

Teig

  • 250 g glattes Mehl
  • 120 g Butter
  • 70 g Staubzucker
  • 2 Eier
  • 80 g geriebene Mandeln
  • etwas Zimt

Fülle

  • 150 g geriebene Mandeln
  • 150 g Staubzucker
  • Schale von 1 1/2 Bio-Orangen
  • Saft von 1 Orange
  • Marillenmarmelade

Frosting/Glasur

  • 150 g Staubzucker
  • 50 ml Saft Orangensaft frisch gepresst

Zubereitung

Mehl mit Zucker und der in kleine Stücke geschnittenen Butter abbröseln. Eier, Mandeln und Zimt dazu geben und alles schnell zu einem glatten Teig kneten. Den Teig für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Danach den Teig in 2 Teile teilen und auf Blechgröße ausrollen. Für die Fülle alle Zutaten (außer der Marmelade) miteinander verrühren. Die erste Teigplatte auf das bebutterte Blech legen und mit der saftigen Fülle bestreichen. Dann die zweite Teigplatte darüber geben und mit der erwärmten Marmelade bestreichen, mit einer Gabel einige Male einstechen. Im vorgeheizten Backrohr bei 200 Grad bei Unter-/Oberhitze für 20 bis 25 Minuten backen. Nach dem Backen gleich mit dem Frosting bestreichen. Dafür Zucker mit Orangensaft glattrührend und zügig auf der Oberfläche verteilen. Dann in kleine Stücke schneiden.

Tipp

Wer mag kann auch noch klein geschnittenes Aranzini unter die Füllung mischen. Das macht sie noch etwas weicher und saftiger.

Isi

Isi

Ich koche mit Leidenschaft. Genießen mit Verantwortung ist mein Credo.

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter

Jetzt versäumst du nichts mehr – aktuelle Rezepte, kulinarische Stories, Tipps & Wissenswertes zum nachhaltigen Genuss bekommst du regelmäßig per E-Mail von deiner Küchenfreundin Isi serviert.

Du verlässt jetzt die Küchenfreundin.

Wundere dich nicht, es geht jetzt gleich ein weiteres Fenster auf. Ich freue mich, wenn du bald zur Küchenfreundin zurückkehrst.

Du wirst weitergeleitet zu

Um fortzufahren klicke oben auf den Link Abbrechen