Ich liebe Frankreich und besonders die französische Küche. Diese Tarte zaubert dir den Frühling auf den Tisch. Sie ist flaumig wie ein Soufflé, aber bei weitem nicht so schwierig zu machen. Und sie schmeckt auch lauwarm sehr gut.

Zutaten

8 bis 10 Stück

Teig

  • 200 g glattes Mehl
  • 100 g Butter
  • ½ Teelöffel Salz
  • 3 EL kaltes Wasser
  • Bohnen oder Linsen zum Blindbacken

Fülle

  • 40 g Butter
  • 2 EL Mehl
  • 150 ml Milch
  • 2 Eier
  • 40 g Kräuter (Schnittlauch, Petersilie) gehackt
  • 50 g Gruyére
  • 20 g Parmesan
  • Muskatnuss
  • Salz, Pfeffer, Chili

Zubereitung

Salz ins Mehl mischen und mit der kalten Butter abbröseln, dann das Wasser dazugeben und verkneten bis du eine Kugel formen kannst. Das geht relativ schnell, auch muss der Teig nicht rasten. Eine Tarteform mit Butter ausstreichen und den Teig gleichmäßig reindrücken, der Teig sollte am Rand ca. 2 cm hoch sein. Dann den Teigboden mit der Gabel mehrfach einstechen und eine Hand voll trockene Bohnen oder Linsen darauf verteilen, damit sich der Teig beim Backen nicht wölbt. Bei 200 Grad rund 20 Minuten auf der mittleren Schiene backen. In der Zwischenzeit den Käse reiben und die Kräuter hacken. Dann die Butter erhitzen und das Mehl zügig mit einem Schneebesen einrühren und mit Milch aufgießen und kurz aufkochen lassen. Dann die dicke Bèchamel-Sauce vom Herd nehmen und mit Salz, Pfeffer, Chili und Muskatnuss würzen. Die 2 Eier trennen. Das Eigelb unter die Bechàmel-Sauce rühren, dann Käse und Kräuter unterrühren. Zum Schluss vorsichtig das steif geschlagene Eiweiß unter die Masse heben. Diese Masse gießt du auf den gebackenen und leicht ausgekühlten Teigboden. Die Tarte ca. 12 Minuten bei 200 Grad fertigbacken. Sie sollte innen noch etwas cremig sein.

Tipp

Bei den Kräutern kannst du je nach Jahreszeit variieren. Gut schmeckt sie auch mit Estragon und Kerbel.

Isi

Isi

Ich koche mit Leidenschaft. Genießen mit Verantwortung ist mein Credo.

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter

Jetzt versäumst du nichts mehr – aktuelle Rezepte, kulinarische Stories, Tipps & Wissenswertes zum nachhaltigen Genuss bekommst du regelmäßig per E-Mail von deiner Küchenfreundin Isi serviert.

Du verlässt jetzt die Küchenfreundin.

Bist du dir sicher?

Du wirst weitergeleitet zu

Um fortzufahren klicke oben auf den Link Abbrechen