Der Kohlrabi kommt aus meiner Sicht in der Küche immer etwas zu kurz. Schluss damit – heute kommt er in den Suppentopf.

Zutaten

4 Portionen

  • 500 g Kohlrabi
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 TL Butter
  • 1 EL Mehl
  • 1 L Wasser oder Gemüsefond
  • 100 g Erbsen
  • Salz, Pfeffer
  • Zitronensaft
  • 2 EL Sauerrahm
  • Frühlingszwiebel
  • zarte Kohlrabi-Blätter
  • optional: 50 g milder Speck oder geräucherter Schinken

Zubereitung

Die Zwiebel fein hacken und in der Butter anschwitzen. Mit dem Mehl stauben und bei mittlerer Hitze braun werden lassen. Mit Wasser oder der Suppe aufgießen und den in kleine Würfel geschnittenen und geschälten Kohlrabi dazugeben und salzen. Etwa 15 Minuten leicht köcheln lassen, bis der Kohlrabi weich ist. Einen halben Schöpfer Kohlrabi-Stücke zur Seite geben, den Rest der Suppe pürieren. Dann kommt wieder alles zusammen in einen Topf. Jetzt erst die Erbsen dazu geben, kurz köcheln lassen, damit sie knackig bleiben. Zum Schluss mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Dann kommt noch der Sauerrahm dazu. Nicht mehr kochen lassen, sonst flockt er in der Suppe aus. Wenn du´s nicht vegetarisch willst, kannst du die Suppe mit etwas geröstetem Schinken verfeinern. Ansonsten mit Jungzwiebeln und zarten, klein geschnittenen Kohlrabi-Blättern garnieren.

Tipp

Ich finde, Erbsen haben auch tiefgefroren eine sehr gute Qualität. Etwa 5 Minuten in der Suppe köcheln lassen, dann sind sie noch knackig und grün.

Isi

Isi

Ich koche mit Leidenschaft. Genießen mit Verantwortung ist mein Credo.

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter

Jetzt versäumst du nichts mehr – aktuelle Rezepte, kulinarische Stories, Tipps & Wissenswertes zum nachhaltigen Genuss bekommst du regelmäßig per E-Mail von deiner Küchenfreundin Isi serviert.

Du verlässt jetzt die Küchenfreundin.

Bist du dir sicher?

Du wirst weitergeleitet zu

Um fortzufahren klicke oben auf den Link Abbrechen