Ich sags dir gleich, schnell geht bei diesem Rezept nichts. Für diese frühlingshafte gefüllte italienische Pasta brauchst du Zeit und Muße. Aber es lohnt sich, das kann ich dir versprechen.

Zutaten

für 4 Portionen

für 40 Ravioli (je 5 x 5 cm)

Teig

  • 3 Eier
  • 300 g Pastamehl (Typ 00)
  • 1/2 TL Salz

Fülle

  • 250 bis 300 g frischer Spinat
  • 80 g frisch geriebener Parmesan
  • 150 g Ricotta
  • 2 Dotter
  • frisch gemahlene Muskatnuss
  • Salz & Pfeffer
  • eventuell 1/2 Knoblauchzehe

Finale

  • braune Butter
  • geriebener Parmesan
  • 4 EL geröstete Pinienkerne
  • Basilikum

Zubereitung

Teig

Das Mehl mit den Eiern und dem Salz mit der Hand zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen. Danach den Teig vierteln, mit einem Nudelholz ausrollen und mit der Nudelmaschine in möglichst dünne lange Platten rollen.

Fülle

Den Spinat in heißem Wasser kurz für wenige Minuten kochen – so lange bis er zusammenfällt. Kurz in Eiswasser legen, damit er seine Farbe behält. Ricotta, Parmesan, Eidotter, gepresster Knoblauch und restliche Gewürze gut vermengen. Dann mit dem gut ausgedrückten, klein geschnittenen Spinat zu einer feinen Creme vermengen.

Ravioli füllen & finalisieren

Wenn du eine Ravioliform hast, diese bemehlen und dann eine Teigplatte darauf legen. In jede Öffnung kommt ein Teelöffel mit Füllung, dann kommt die zweite Teigplatte darüber, gut andrücken, die Form stürzen und die Ravioli voneinander trennen. Hast du keine Form, dann nimm ein Teigblatt und gib in etwa 5 cm Abständen einen Teelöffel Füllung auf den Teig, mit einer zweiten Teigplatte bedecken und mit den Fingern um die Ravioli herum den Teig andrücken. Mit einem Teigrad möglichst gleich große Ravioli schneiden. Die fertigen Ravioli in kochendem Salzwasser für 5 Minuten leicht wallend kochen. Mit brauner Butter beträufelt servieren. Zum Schluss noch Parmesan und geröstete Pinienkerne darüber geben.

Tipp

Statt der Butter kannst du auch Pinienkernöl nehmen, das verstärkt den wunderbaren Geschmack noch zusätzlich. Wenn du das italienische Mehl Type 00 nicht bekommst, nimm ein möglichst fein gemahlenes glattes Weizenmehl.

Isi

Isi

Ich koche mit Leidenschaft. Genießen mit Verantwortung ist mein Credo.

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter

Jetzt versäumst du nichts mehr – aktuelle Rezepte, kulinarische Stories, Tipps & Wissenswertes zum nachhaltigen Genuss bekommst du regelmäßig per E-Mail von deiner Küchenfreundin Isi serviert.

Du verlässt jetzt die Küchenfreundin.

Wundere dich nicht, es geht jetzt gleich ein weiteres Fenster auf. Ich freue mich, wenn du bald zur Küchenfreundin zurückkehrst.

Du wirst weitergeleitet zu

Um fortzufahren klicke oben auf den Link Abbrechen