Wer einen Gemüsegarten hat, kennt das – wenn die Zucchini reif sind, treten sie in Massen auf. Zur Abwechslung fülle ich das Gemüse nicht mit einer Mischung aus Faschiertem, sondern mit Kartoffeln und Zwiebel. Wer es würzig mag, kann auch klein geschnittenen Schinken in die Füllung geben.

Zutaten

für 2 Personen als Hauptspeise, für 4 Personen als Vorspeise

Zucchini

  • ca. 450 g Zucchini (2 Kleine)
  • 250 g Kartoffeln in der Schale gekocht
  • optional 5 dag Schinken (roh oder gekocht)
  • 100 g Zwiebel
  • 1 Ei
  • Salz & Pfeffer
  • scharfer Senf
  • Muskatnuss
  • Schnittlauch
  • Olivenöl
  • 2 – 3 EL würziger Käse (z.B. Bergkäse oder Parmesan)

Joghurtsauce

  • 1/8 l Naturjoghurt
  • Salz & Pfeffer
  • Dijonsenf
  • Schnittlauch

Zubereitung

Die Zucchini längs halbieren und das Innere mit einem Teelöffel aushöhlen und fein hacken. Die Zwiebel in feine Würfel schneiden und in 2 EL Olivenöl braun rösten. Wer Schinken dazu geben mag, sollte den Schinken kurz mit den Zwiebeln mitrösten. Die Kartoffeln mit der Gabel zerkleinern oder durch die Kartoffelpresse drücken. Senf, Ei, Salz, Pfeffer und etwas geriebene Muskatnuss versprudeln, dann kommen die Zwiebeln und das zerkleinerte Fruchtfleisch der Zucchini dazu. Zum Schluss die Kartoffeln unterrühren. Nicht zu lange rühren, sonst wird die Masse kleistrig. Die Zucchini mit der Masse füllen und in eine Auflaufform setzen, ein paar Esslöffel heißes Wasser oder Suppe in die Auflaufform geben. Im vorgeheizten Backrohr auf mittlerer Schiene bei 200 Grad 20 Minuten backen. Nach 10 Minuten den geriebenen Käse über die Zucchini streuen. Am besten passt zu den Zucchini eine leichte Joghurtsauce. Dafür den Schnittlauch klein schneiden und mit den übrigen Zutaten vermengen.

Tipp

Statt der Joghurtsauce kannst du auch eine Tomatensauce zu den Zucchini servieren.

Isi

Isi

Ich koche mit Leidenschaft. Genießen mit Verantwortung ist mein Credo.

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter

Jetzt versäumst du nichts mehr – aktuelle Rezepte, kulinarische Stories, Tipps & Wissenswertes zum nachhaltigen Genuss bekommst du regelmäßig per E-Mail von deiner Küchenfreundin Isi serviert.

Du verlässt jetzt die Küchenfreundin.

Wundere dich nicht, es geht jetzt gleich ein weiteres Fenster auf. Ich freue mich, wenn du bald zur Küchenfreundin zurückkehrst.

Du wirst weitergeleitet zu

Um fortzufahren klicke oben auf den Link Abbrechen